AdUnit Billboard
Hebel-Gymnasium - Elfjährige wird Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs / Spannenden Auszug aus „Ultramarin“ der Jury präsentiert

Elfjährige Mia gewinnt Vorlesewettbewerb in Schwetzingen

Von 
bs
Lesedauer: 
Deutschlehrerin Marion Strommer organisiert den Vorlesewettbewerb und ehrt die Gewinner: Schulsiegerin Mia Wilhelm sowie die Klassensieger Maya Klang, Luis Movatz und Laura Lippke. © Schule

„Wenn ein Buch super ist, dann ist es bei mir schnell weg“, erklärt Vielleserin Mia Wilhelm. Sie verschlingt geradezu ein bis zwei Bücher pro Woche. „Ich lese gern relativ dicke Bücher, vor allem spannend sollten sie sein.“ Die Sechstklässlerin hat den Vorlesewettbewerb des Hebel-Gymnasiums gewonnen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

600 000 Sechstklässler in 7000 Schulen beteiligen sich jedes Jahr am Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels. „Lautes Lesen ist ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung von Lesekompetenz. Nur wer liest, kann verstehen, denn Lesen ist die Grundlage aller Bildung. Im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs stehen Lesefreude und Lesemotivation“, betont die Homepage des Wettbewerbs.

Sieger der sechsten Klassen

Am Hebel-Gymnasium organisierte Deutschlehrerin Marion Strommer den Wettbewerb kurz vor Abschluss des Jahres 2021. In manchmal hart umkämpften Vorrunden hatten die sechsten Klassen ihre Klassensieger ermittelt: Luisa Schneider (6a), Laura Lippke (6b), Maya Klang (6c), Mia Wilhelm (6d) und Luis Movatz (6e). Im Schulfinale mussten die Kinder zunächst ihren vorbereiteten Abschnitt und anschließend einen unbekannten Text vorlesen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mia hatte eine spannende Stelle aus „Ultramarin“ von Andreas Eschbach ausgewählt. In dem Zukunftsroman geht es um genmanipulierte Menschen, die unter Wasser leben. Saha kann in sowohl in der Land- als auch Wasserwelt existieren und kämpft hier darum, ihren entführten Vater zu befreien.

Die Jury, bestehend aus den Deutschlehrerinnen Marion Strommer und Anette Abendschein sowie der Bibliothekarin Veronika Lippolt, lobte alle Teilnehmenden für ihr beachtliches Niveau. Die erfolgreichen Klassensieger wurden von Schulleiter Stefan Ade geehrt und freuten sich über ihre Buchpreise beziehungsweise Buchgutscheine.

Gute Vorleser schwärmen für Bücher, die spannend sind und die Fantasie beschäftigen, sei es als Krimi, Science Fiction oder Fußballroman. Schulsiegerin Mia wird das Hebel-Gymnasium nun in der nächsten Runde, dem Kreisentscheid, vertreten. Die elfjährige Schwetzingerin ist Stammgast in der Bibliothek sowohl im Hebel-Gymnasium als auch in der Hauptstelle. Neben dem Lesen sind Leichtathletik, Judo und Turnen die Hobbys der sportlichen Gymnasiastin. bs

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1