AdUnit Billboard

Erst Gottesdienst, dann gibt’s Eintopf

Von 
zg
Lesedauer: 
© Kirche

Schwetzingen. Der erste Diakoniesonntag der evangelischen Kirchengemeinde beginnt an diesem Sonntag, 12. Juni, mit dem Gottesdienst um 11 Uhr in der Stadtkirche. Er wird in Kooperation mit dem Diakonischen Werk und dem Tafelladen „Appel + Ei“ gefeiert. Die Musik übernimmt der „Vesperchor“ aus Mannheim.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach dem Gottesdienst wird im Lutherhaus ein Eintopfessen angeboten mit Zutaten aus dem Tafelladen. Wer essen möchte, muss keinen festgelegten Preis zahlen. Das Motto heißt: „Jeder gibt, was er kann.“ Bei einer kleinen Ausstellung und einer Präsentation wird man sehen können, was alles zur diakonischen Arbeit unserer Kirchengemeinde gehört. Nach einer Tasse Kaffee endet der Diakoniesonntag gegen 14 Uhr.

Die Organisatorenfreuen sich über viele Gäste – das Foto zeigt Mitarbeitende des Tafeladens und Alexander Schweitzer, Leiter des Tafeladens, Diakonin Margit Rothe und Hanna Schwichtenberg von der evangelischen Kirchengemeinde. / zg

Mehr zum Thema

Gemeinnützigkeit

So geht es dem Tafelladen  „Appel + Ei“ in der Corona-Pandemie

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren
SPD Ketssch

Spendenaufruf für "Appel + Ei" war ein voller Erfolg

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1