AdUnit Billboard

Ewige Suche

Andreas Lin über ein Phänomen der Ortssuche besonders im Schälzig

Von 
Andreas Lin
Lesedauer: 

Kürzlich erzählte mir Feuerwehrkommandant Walter Leschinski bei einem Einsatz, dass es einfacher gewesen wäre, den Brandort zu finden, wenn eine Hausnummer zu erkennen gewesen wäre. Dieses Lied können nicht nur alle Feuerwehrleute singen, sondern auch Sanitäter und Notärzte sowie Postzusteller, Paketboten und Mitarbeiter sämtlicher Lieferdienste. Oft fehlen nicht nur Hausnummern. Häufig ist es so, dass die Adresse in der einen Straße ist, der Eingang aber in einer anderen um die Ecke. Der Weg dorthin kann manchmal sehr lang sein. Ich kenne das aus eigener Erfahrung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ausgeprägt ist dieses Phänomen im Schwetzinger Wohngebiet Schälzig, das auch nach über 25 Jahren Existenz ein Horror für all diese genannten Berufsgruppen sein muss. Noch heute weigern sich Vereinsmitarbeiter, dort Briefe für Mitglieder auszutragen oder die Hausbesuche bei der Nikolausgruppe zu machen – trotz Navigationssystemen, die vermutlich häufiger Fehlermeldungen abgeben.

Wer wohl damals diese Planung gemacht hat?

Mehr zum Thema

Kommentar Ein Messer dabei zu haben, ist inszenierte Männlichkeit

Veröffentlicht
Kommentar von
Waltraud Kirsch-Mayer
Mehr erfahren
Pandemie

Wieder mehr Corona-Patienten

Veröffentlicht
Von
Steffen Mack
Mehr erfahren

Autor Stv. Redaktionsleiter + Lokalsportchef Schwetzinger Zeitung

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1