AdUnit Billboard
Empfang in Ungarn

Freude über großartiges Jubiläum in Schwetzingens Partnerstadt Pápa

Schwetzinger Delegation am Donnerstagabend auf dem Hauptplatz herzlich begrüßt

Von 
Andreas Lin
Lesedauer: 
Kati Boros (2. v. l.) von der Stadt Pápa begrüßt Sabine Walter (v. l.), Elfriede Fackel-Kretz-Keller, Hans-Georg Keller, Dr. Barbara Gilsdorf , Roland Strieker, Gerhard Stratthaus, Gabor Kollanyi, Günter Eckhardt und Roland Walter auf dem Hauptplatz. © Lin

Schwetzingen / Pápa. Die Reisegruppe aus Schwetzingen ist am Donnerstagabend gut in der ungarische Partnerstadt Pápa angekommen und herzlich empfangen worden. „Vor 30 Jahren ist ja der Partnerschaftsvertrag unterzeichnet worden, dieses großartige Jubiläum feiern wir in diesen Tagen“, sagte Bürgermeister Dr. Támas Aldózo in seiner Begrüßung. Ganz besonders willkommen hieß er Gerhard Stratthaus. Der Schwetzinger Ehrenbürger und ehemalige Oberbürgermeister hatte damals – am 23. September 1992 – die Urkunde zur Besiegelung der Städtepartnerschaft unterzeichnet und fuhr jetzt anlässlich dieses Jahrestags mit nach Ungarn.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Schwetzinger reisten mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln nach Pápa

Die Schwetzinger reisten übrigens mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln – Bahn oder Flugzeug und Bus – sowie zu unterschiedlichen Zeiten an. Alle kamen aber pünktlich und wohlbehalten über verschiedene Zwischenstationen in Pápa an. Neben Stratthaus und Pöltl sind unter anderem auch die Stadträtinnen Elfriede Fackel-Kretz-Keller und Sabine Walter, Dr. Barbara Gilsdorf und Roland Strieker von der Stadtverwaltung sowie Ehrenvorsitzender Gabor Kollanyi und Vorsitzender Jochen Wiegand mit einigen Mitgliedern des Fördervereins für Städtepartnerschaften mit von der Partie.

Deutschland und Ungarn

Schwetzingen und Pápa: 30 Jahre Städtepartnerschaft

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
27
Mehr erfahren

„Wir freuen uns, ein tolles langes Wochenende bei euch verbringen zu dürfen, wir fühlen uns hier wie zu Hause“, sagte Bürgermeisterstellvertreterin Fackel-Kretz-Keller in Vertretung von Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, der erst an diesem Freitag anreisen wird. Das Wiedersehen nach fast drei Jahren Corona-bedingter Pause wurde am Donnerstagabend mit den Gastgebern auf dem großen Weinfest vor dem Esterházy-Schloss gefeiert. 

Autor Stv. Redaktionsleiter + Lokalsportchef Schwetzinger Zeitung

Mehr zum Thema

Kommentar Das ist wahre Quälerei

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Jubiläum der Städtepartnerschaft Delegation aus Schwetzingen auf dem Weg nach Ungarn

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Schwetzingen 30 Jahre Städtepartnerschaft: Schwetzingen und Pápa feiern

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1