Hörakustik - Bei Janis Kilian Kelputh wird analysiert, beraten und perfekt angepasst / Barrierefreier Eingang in den Laden Für den perfekten Klang im Ohr

Von 
nina
Lesedauer: 
Janis Kilian Kelputh (v. l.) begrüßt seine erste Kundin Erika Zipp. Auch Oberbürger-meister Dr. René Pöltl ist an diesem besonderen Tag vorbeigekommen. © Kelputh

Ein nuschelnder Till Schweiger im Fernsehen, die Schwiegermutter am Telefon oder eine Freundin, die durch die Maske spricht: All das kann schon für gesunde Ohren eine Herausforderung sein. Wer nicht mehr ganz so gut hört, den kann das zur Verzweiflung bringen.

AdUnit urban-intext1

Für diese Menschen ist Janis Kilian Kelputh nun da. Seit dem 1. Februar ist Kelputh Hörakustik in den Räumlichkeiten des ehemaligen DB-Reisezentrums im Bahnhof zu finden. Dort hat sich der 28-Jährige ein modernes Hörstudio eingerichtet. „Und zwar barrierefrei. Das war mir sehr wichtig. Hier können die Kunden auch mit dem Bus oder der Bahn kommen – und auch die Taxistände sind direkt vor der Tür.“

Wer zu Kilian Kelputh in den Laden geht, der kann sein Gehör nicht nur mit verschiedenen Tonhöhen und Lautstärken prüfen lassen. Auch eine bedarfsgerechte Beratung ist dem Mann, der seit 2018 Meister seines Faches ist, wichtig. „Es kommt darauf an, was die Kunden brauchen. Wer viel telefoniert, kann sein Hörgerät beispielsweise auch mit Bluetooth verbinden“, erklärt er. Bei den Hörsystemen achte er auf erstklassige Qualität. „Nur Produkte, die meinem hohen Qualitätsstandard entsprechen, finden ihren Weg in den Verkauf.“

Kelputh weiß, wovon er spricht. Seit etwa 23 Jahren muss er selbst ein Hörgerät tragen. Deshalb hat er sich 2010 auch für die Ausbildung zum Hörgeräteakustiker entschieden. „Ich kann die emotionale Lage der Kunden deshalb sehr gut nachempfinden“, sagt er. Wenn das richtige Gerät ausgewählt ist, wird es bei Kilian Kelputh schließlich noch angepasst. „Nur maßgefertigt kann es den besten Klang ermöglichen.“

Zwei Wochen zur Probe tragen

AdUnit urban-intext2

Das Hörsystem kann dann zwei Wochen zur Probe getragen werden. Und falls doch mal etwas kaputtgeht – auch kein Problem. Hörsysteme sollten regelmäßig gewartet und in der Einstellung überprüft werden. „Ich empfehle die Kontrolle der Geräte alle drei Monate vornehmen zu lassen, damit die Funktionen gewährleistet sind. Meine gläserne Werkstatt ist mit bestmöglichem Equipment ausgestattet, um professionellen Service zu bieten“, sagt er.

Nicht nur Oberbürgermeister Dr. René Pöltl hat sich zur Eröffnung Kelputh Hörakustik angesehen – und freut sich über ein weiteres Geschäft, das die Stadt bereichere. Seine erste Kundin ist die Schwetzingerin Erika Zipp. Sie hat zur Feier des Tages nicht nur Blumen geschenkt bekommen, sondern sich mit einem Hörtest auch selbst etwas Gutes getan. Sie freue sich nun über die neue Erfahrung, die sie gemeinsam mit Janis Kelputh während der Hörgeräteversorgung machen kann. nina

AdUnit urban-intext3

Info: Terminvereinbarung unter Telefon 06202/9 54 69 99, E-Mail: info@kelputh-hoerakustik.de oder www.kelputh-hoerakustik.de