AdUnit Billboard
Kooperation - Schulzentren arbeiten künftig enger zusammen

Fürs Abitur geht’s nach Schwetzingen

Von 
zg
Lesedauer: 
Bei der Unterschrift (v.l.) sind hier Heide-Rose Gönner (Carl-Theodor-Schule), Christia-ne Naas (GMS Waghäusel) und Thomas Edinger (Erhart-Schott-Schule). © Bürger

Schwetzingen/Waghäusel. „Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg“. Mit diesen Worten von Henry Ford begrüßten die Kooperationslehrer der Gemeinschaftsschule Waghäusel (GMS) Stephanie Schleer und Johanna Glaser die Gäste zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen der Ehrhart-Schott-Schule, der Carl-Theodor-Schule (beide Schwetzingen) und der GMS Waghäusel. Seit Längerem besteht ein reger Austausch zwischen den Schulen mit dem Ziel, den Waghäuseler Schülerinnen und Schülern eine adäquate schulische Perspektive nach dem mittleren Bildungsabschluss in einer Oberstufe im beruflichen Schulzentrum Schwetzingen zu ermöglichen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bereits vor der feierlichen Unterzeichnung fanden mehrere Besuche zwischen den Schulen statt. Die Ehrhart-Schott-Schule war mehrfach als Vertreter des beruflichen Schulwesens in Waghäusel, um Eltern und Schüler die Möglichkeiten nach der mittleren Reife aufzuzeigen. Sowohl das Technische Gymnasium der ESS als auch das Wirtschaftsgymnasium der CTS bieten die Möglichkeit, die allgemeine Hochschulreife zu erwerben. Beim Abitur am beruflichen Gymnasium handelt es sich – entgegen aller Befürchtungen – um eine vollwertige Hochschulreife, wie sie auch am allgemeinbildenden Gymnasien erreicht wird. Dieses berechtigt zum Studium aller Studiengängen an allen Universitäten. Die Berufskollegs führen zum Erwerb der Fachhochschulreife, mit welcher ein Studium an einer Hochschule in Baden-Württemberg begonnen werden kann.

Partnerschaft lebendig gestalten

Nach der Eröffnung der Veranstaltung richtete Waghäusels Oberbürgermeister Walter Heiler das Wort an die Gäste und bekräftigte die Zusammenarbeit zwischen Waghäusel und Schwetzingen, bevor die drei Schulleitungen Christiane Naas (GMS Waghäusel), Heide-Rose Gönner (CTS Schwetztingen) sowie Thomas Edinger (ESS Schwetzingen) die Kooperation lobten und sich auf eine weiterhin lebendige Partnerschaft freuten. Für die musikalische Begleitung der feierlichen Unterzeichnung sorgte die Schülerband der GMS Waghäusel. Die Veranstaltung fand in einem vom Förderverein der Gemeinschaftsschule organisierten Essen ihren Ausklang. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1