AdUnit Billboard
Melanchthon-Haus in Schwetzingen

Gänsehautmomente unterm Sternenzelt

Das Akustik-Trio Buchta/Nessel/Steegmüller spielt ein Konzert im Melanchthon-Garten in Schwetzingen.

Von 
sgr/zg
Lesedauer: 
Tobias Nessel, Dominik Steegmüller, Julia Rivas und Mathias Buchta verzaubern das Publikum im schön illuminierten Garten. © Marion Braun-Bittner

Es war ein Abend zwischen Lächeln und Gänsehaut: Zum zweiten Mal spielte das Akustik-Trio Buchta/Nessel/Steegmüller ein Open-Air-Konzert im ausverkauften, stimmungsvoll illuminierten Garten des Melanchthon-Hauses. Die Band war seit Beginn der Corona-Pandemie immer wieder bei den Online-Gottesdiensten „for your soul“ der evangelischen Kirchengemeinde dabei und hat dem Format seinen ganz eigenen Stempel aufgedrückt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Was online schon tausende Menschen begeistert, funktioniert live auf der Bühne erst recht: Das Trio schaffte es mit seinen ebenso reduzierten wie prägnanten Arrangements ausgewählter Rock- und Popklassiker, die 150 Zuhörer restlos zu begeistern. Mal witzig mit einer auf leisen Sohlen daherkommenden Version des Rock-Klassikers „Jump“ von Van Halen, mal wehmütig wie bei Stings „Fields of Gold“ – später tanzbar wie bei Peter Gabriels „Solsbury Hill“ und immer wieder mit einem Fenster zum Himmel wie bei „Kyrie“ von Mr. Mister.

Dominik Steegmüller (Gesang), Mathias Buchta (Gitarre) und Tobias Nessel (Drums und Percussion) sind nicht nur brillante Musiker, sondern auch geborene Entertainer und sensible Deuter der poetischen Texte der Lieder. Steegmüllers Frau Julia Rivas (ebenfalls Gesang) als Gast ließ Klassiker wie Tina Turners „What’s love got to do with it“ völlig neu und ungewohnt klingen – der Harmoniegesang der vier wahr schlicht grandios. Ganz am Schluss stand mit „Stand by me“ eine Art gesungenes Gebet, bei dem Steegmüller das Publikum zu einem großen, ergriffenen Chor formte. Gänsehaut pur – Fortsetzung erwünscht!

Buchta/Nessel/Steegmüller sind im November wieder bei „for your soul“ zu hören: Die Erstausstrahlung ist am 27. November ab 18 Uhr unter www.ekischwetzingen.de und im Youtube-Kanal „ekischwetzingen“ zu sehen. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1