AdUnit Billboard
Generationenbüro - Beglaubigungen durch Kreis

Generationenbüro Schwetzingen berät zu Beglaubigung der Unterschrift bei Vorsorgevollmachten

Von 
zg
Lesedauer: 

Schwetzingen. Für die Beglaubigung der Unterschrift bei Vorsorgevollmachten bietet das Generationenbüro der Stadt Schwetzingen in Kooperation mit der Betreuungsbehörde des Landratsamtes eine erneute Beglaubigungssprechstunde an. Eine Vorsorgevollmacht ist besonders wichtig, denn oft geraten Menschen durch Unfall oder Krankheit plötzlich in die Situation, ihre Interessen nicht mehr selbstbestimmt wahrnehmen zu können. Andere müssen dann diese Verantwortung übernehmen. Selbst nahe Angehörige sind hierzu jedoch gesetzlich nicht befugt. Deshalb kann auch schon ab dem 18. Lebensjahr eine Vollmacht ratsam sein. Die nächste Gelegenheit für Schwetzinger, ihre Vorsorgevollmacht beglaubigen zu lassen, ist am 24. Juni. Zu beachten ist, dass die Vollmacht hierfür nicht unterschrieben sein darf. Die Unterschrift wird erst im Beisein des Beamten geleistet und dadurch amtlich bestätigt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bürger aus anderen Gemeinden werden gebeten, sich an die Rathäuser im eigenen Ort zu wenden. Alternativ gibt es einen Termin am 11. November. Eine Anmeldung im Generationenbüro, Schlossplatz 4, oder unter Telefon 06202/8 74 91, 8 74 92 oder 8 74 93 ist erforderlich.

Für die Beglaubigung durch den Beamten des Landratsamtes fällt eine Gebühr in Höhe von 10 Euro an. Vordrucke und Broschüren rund um das Thema Vorsorge und Patientenverfügung sind kostenlos im Generationenbüro erhältlich. Die Formulare an Schwetzinger Bürger können vorab auch zugeschickt werden. Der Eingang zur Beglaubigungssprechstunde ist der barrierefreie Eingang durch die braune Holztür. zg

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren
Palais Hirsch

"Runder Tisch inklusives Schwetzingen" tagt

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1