AdUnit Billboard
Rathaus - „Spargelpost“ an fast 800 Ex-Schwetzinger versandt

Geschichten aus der Stadt

Von 
zg
Lesedauer: 

Seit dem Jahr 1991 versorgt die Stadtverwaltung Schwetzingen ehemalige Bürger in aller Welt mit der „Schwetzinger Spargelpost“. Die Broschüre greift vieles auf, was die Stadt im zurückliegenden Jahr bewegt hat. Dieser Tage wurde nun die 31. Ausgabe an Leser im In- und Ausland verschickt – immerhin knapp 800 Exemplare, heißt es in einer Pressemitteilung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Für interessierte Schwetzinger ist die „Spargelpost“ an der Rathauspforte, Hebelstraße 1, erhältlich und kann zudem unter www.schwetzingen.de im Bereich „Downloads“ als PDF-Datei abgerufen werden.

Neue Adressen von ehemaligen Bürgern oder Adressänderungen nimmt die Stadtverwaltung gerne unter E-Mail traudel.zahn@schwetzingen.de beziehungsweise telefonisch unter der Nummer 06202/87-0 entgegen. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1