AdUnit Billboard
Silvesteridee - Wie wär’s mal mit ’ner Wutz? / Leserin Uschi Wetzel verrät ihr Rezept für knuffig aussehende Leckerei

Glücksschweinchen als süßer Gruß

Von 
Katja Bauroth
Lesedauer: 
Sind die nicht zum Anbeißen?! Die süßen Glücksschweinchen dienen als schöner Gruß zu Silvester. © Wetzel

Der Silvesterabend steht bevor. Durch die Corona-Auflagen bleibt das große, ausgelassene Feierspektakel auch in dieses Jahr außen vor. Die einen gehen vielleicht gemütlich essen, andere bleiben in Familie und machen es sich gemütlich. Eine schöne Idee hat unsere Leserin Uschi Wetzel aus Schwetzingen – sie schickt einen tierischen Glücksgruß an die Leser.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Besondere: Ihre gefüllten Glücksschweinchen machen sich nicht nur prima auf den heimischen Tisch, sondern sind auch ein schöner süßer Gruß für Freunde, Nachbarn und Verwandte. So kann man zumindest zeigen: „Ich denk’ an dich, auch wenn wir nicht zusammen feiern können“ und gleichzeitig „ganz viel Schwein für neue Jahr“ wünschen.

Gefüllte Glücksschweinchen zum Jahreswechsel

Zutaten Teig: 500 g Mehl, 30 g Hefe, 60 g Zucker, 60 g Butter, 1/4 l warme Milch, 1 Ei, 1 Prise Salz, abgeriebene Schale von 1 Zitrone.

Zutaten Füllung: 100 g Marzipan-Rohmasse, 150 g gemahlene Haselnüsse, 100 g Zucker, 3 Eiweiße, 1 Ei, 1 Eigelb zum Bestreichen.

Zum Verzieren: 1/2 Tasse Puderzucker, 1 Eiweiß, etwas Schokoladen-Fettglasur.

Zubereitung: Ein Backblech leicht einfetten oder mit Backpapier auslegen. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die zerbröckelte Hefe in der Mitte mit etwas Mehl, Zucker und der Milch verrühren und zugedeckt 15 Minuten gehen lassen. Den restlichen Zucker, die geschmolzene Butter, das Ei, das Salz und die Zitronenschale mit dem Hefe-Vorteig schlagen, bis der Teig Blasen wirft. Dann 15 Minuten gehen lassen.

Die Marzipan-Rohmasse mit den Haselnüssen, dem Zucker und den Eiweißen vermengen.

Den Hefeteig zirka 4 mm dick ausrollen. 20 Plätzchen von 8 cm Durchmesser und 10 Plätzchen von 4 cm Durchmesser ausstechen. Aus dem restlichen Teig Öhrchen formen. Auf 10 der großen Plätzchen die Füllung verteilen, die Ränder mit etwas Eigelb bestreichen, ein zweites Plätzchen daraufsetzen und die Ränder gut zusammendrücken. Aus den kleinen Plätzchen die Schnäuzchen mit Nasenlöchern formen (die Löcher kann man mit einem großen Dübel ausstechen). Schnäuzchen und Ohren mit Eigelb bestreichen und auf die großen Plätzchen drücken. Die Schweinchen auf dem Backblech mit Eigelb bestreichen und 15 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Die Schweinchen auf der zweiten Schiebeleiste von unten etwas 15 Minuten backen lassen.

Den Puderzucker mit dem Eiweiß verrühren. Die Schokoladen-Fettglasur zerlassen. Den Schweinchen mit den Glasuren die Augen aufspritzen.

Und Glück – da sind sich sicher alle einig – kann man in diesen Zeiten gar nicht genug haben, vor allem, was die Gesundheit angeht. 

Info: Wer weitere süße oder deftige Ideen für den etwas anderen Silvestergruß hat, kann diese gern an die Redaktion senden: sz-redaktion@schwetzinger-zeitung.de, Betreff: Silvesteridee.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Ressortleitung Katja Bauroth ist Redaktionsleiterin der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1