AdUnit Billboard
Blaulicht

Großeinsatz am Schlossplatz in Schwetzingen

Auf dem Schwetzinger Schlossplatz sorgte ein Großeinsatz mit Feuerwehr, DRK und Polizei für Aufsehen. Grund war ein medizinischer Notfall.

Von 
Joachim Klaehn
Lesedauer: 
Die Feuerwehr hilft bei einem medizinischen Notfall auf dem Schwetzinger Schlossplatz. © Klaehn

Schwetzingen. Kurz nach 17 Uhr wurde die Schwetzinger Feuerwehr vom Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes um Hilfe gebeten. Im Rabaliatti-Haus, einem Barockgebäude von 1755, gab es einen medizinischen Notfall. „Wir waren zur Unterstützung da“, sagte Einsatzleiter Marc Brenneisen auf SZ-Nachfrage, „es ging um eine patientengerechte und schonende Rettung einer Person.“

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Diese konnte dank des Zusammenspiels der Kräfte erfolgreich durchgeführt werden. Mithilfe einer Drehleiter und einer Schwerlastkorbtrage wurde die Person über den Balkon im ersten Stockwerk gerettet. Die Verhältnisse im Palais sind sehr beengt, also blieben dem DRK und der Feuerwehr nichts anderes übrig, als diese aufwendige Maßnahme durchzuführen.

Insgesamt waren sechs Einsatzfahrzeuge von Polizei, Feuerwehr und DRK im Einsatz. Zwei Kollegen der Hockenheimer Polizei waren als erste vor Ort und sperrten den Verkehr in der Carl-Theodor-Straße. Nach 45 Minuten war die Aktion beendet. Begleitet von zahlreichen Schaulustigen. „Weitergehen, weitergehen! Handys einstecken und keine Fotos“, forderte ein Feuerwehrmann die Passanten auf.

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren

Autor Seit Ewigkeiten im Mediengeschäft, seit Mai 2022 neuer Redakteur der Schwetzinger Zeitung. Reporter aus Passion - mit Allroundkompetenz. Bevorzugt menschliche Nähe sowie journalistische Distanz zur Sache.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1