AdUnit Billboard
Beschluss - Rothacker’sches Haus wird saniert und umgebaut

Großprojekt am Messplatz wird kommen

Von 
ali
Lesedauer: 

Das Rothacker’sche Haus am Alten Messplatz wird erhalten, saniert und zu einem Kulturzentrum mit Museum, Gastronomie, Vereinsräumen und mehr umgebaut – für eine beachtliche Investitionssumme von 16,5 Millionen Euro. Das hat der Gemeinderat so am Mittwochabend mehrheitlich beschlossen. Es gab fünf Gegenstimmen. Auch der Messplatz soll in diesem Zuge umgebaut werden, dafür werden voraussichtlich noch einmal 3,5 Millionen Euro in die Hand genommen werden müssen. Demgegenüber stehen bislang als sichere Fördermittel zwei Millionen Euro vom Bund.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dabei wurde am Ratstisch durchaus kontrovers und kritisch argumentiert, ob es in Zeichen einer durch die Pandemie noch angespannteren Haushaltssituation vertretbar sei, solche Summen auszugeben. Deshalb stimmten die Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und CDU uneinheitlich ab.

15 dafür – fünf dagegen

Letztlich waren 14 Ratsmitglieder (von Freien Wähler, SPD, Grünen und SPD) sowie Oberbürgermeister Dr. René Pöltl dafür, fünf enthielten sich und fünf waren dagegen – die beiden FDP-Vertreter Dr. Christian Lorentz und Harald Fischer, Sabine Walter (Grüne), Dr. Horst Herrmann (CDU) und Haydar Sahin (Aktive Bürger).

Wir werden am Freitag noch ausführlich über dieses Thema berichten. ali

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1