AdUnit Billboard
Bundestagswahl

Gutting (CDU) verliert zehn Prozentpunkte: So hat Schwetzingen bei der Bundestagswahl gewählt

Von 
jüg
Lesedauer: 
Symbolbild. © dpa

Schwetzingen. In der Stadt Schwetzingen hatte Neza Yildirim nach fünf Wahlbezirken sogar die Nase vor Gutting, dann wechselte die Führung und am Ende schaffte Gutting 27,02 Prozent. vor vier Jahren waren es noch 37,76 Punkte. Auf Platz zwei landete Neza Yildirim mit 24,58 Prozent. Stark das Schwetzinger Ergebnis von Nicole Heger, die hier auch oft Präsenz zeigte, mit 17,9 Prozent. Freidemokrat Christoph Gohl schaffte Platz vier mit 11,47 Prozent, Ruth Rickersfeld von der AfD blieb mit 8,98 Prozent deutlich unter ihrem Vorgänger Amann, der noch 12,17 Prozent erzielt hatte. Schwach bleibt die Linken-Kandidatin Schmitt mit nur 2,76 Prozent. Bei den Zweitstimmen in Schwetzingen hatte die SPD mit 23,73 Prozent die Nase vor der CDU mit schwachen 23,28 Prozent.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1