AdUnit Billboard
Hebel-Treff - Dr. Laila Schmidt erzählt von Ärzten ohne Grenzen

Im Einsatz für die Menschen

Von 
zg/Bild: Ärzte
Lesedauer: 

Die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ leistet medizinische Nothilfe, wenn Menschen keinen ausreichenden Zugang zu medizinischer Versorgung haben – sei es nach Naturkatastrophen oder bei bewaffneten Konflikten, durch Flucht, Vertreibung oder soziale Krisen. Die Hilfe richtet sich an die Bedürftigsten, ohne nach Herkunft, Religion oder politischer Überzeugung zu fragen. Die humanitäre Hilfsorganisation ist in vielen Ländern aktiv.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Hebel-Gymnasium konnte Dr. Laila Schmidt von den „Ärzten ohne Grenzen“ als Referentin für den nächsten Hebel-Treff gewinnen. Schulleitung, Elternbeirat und Freundeskreis laden am Dienstag, 26. Oktober, um 19 Uhr in die Aula ein (Einlass ab 18.30 Uhr).

© Ärzte ohne Grenzen

Die Anästhesistin war mit „Ärzte ohne Grenzen“ schon mehrfach im Einsatz. Sie wird in einem Vortrag von ihren Erfahrungen in der Demokratischen Republik Kongo berichten, Fotos zeigen und einen anschaulichen Einblick in den Alltag der humanitären Hilfe geben. Laila Schmidt verzichtet auf Honorar, der Eintritt ist frei. Um Spenden für das Waisenhausprojekt in der demokratischen Republik Kongo wird gebeten. Es gilt die 3 G-Regel (genesen, geimpft oder getestet). zg/Bild: Ärzte

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1