Kleine „Lebensspender“ hoch oben im Nest

Von 
Bild: Wetzel
Lesedauer: 
© Wetzel

Der Fischreiher galt im alten Ägypten als heiliges Tier. Mit ihm verband man ein Leuchten und Aufgehen, er galt als „Erneuerer“ und „Lebensspender“. Daher ist es in diesen Tagen ein besonders schönes Symbol, wenn Fischreiher Nachwuchs bekommen. Und den konnte Fotografin Uschi Wetzel durch ihr Teleobjektiv im Schlossgarten beobachten. Das Nest ist hoch oben in einem Baum im Aboretum, direkt darüber ist auch ein Storchennest. Die süßen kleinen Fischreiher betteln hier um Futter, das Mama und Papa Reiher abwechselnd bringen. Bild: Wetzel

AdUnit urban-intext1