AdUnit Billboard
Kurpfälzer Minilauf - Große Resonanz aus den Kindergärten / Teilnehmer bekommen Goldmedaille

Kurpfälzer Minilauf in den Kindergärten

Von 
Marco Montalbano
Lesedauer: 
Maskottchen „Schorsch“ wärmt sich schon mal zusammen mit den Kindern für den „1. Kurpfälzer Minilauf“ auf. © Montalbano

Schwetzingen/Oftersheim. Der Kurpfälzer Solo-Lauf, der während der heißen Phase der Pandemie vom TSV Oftersheim, TV Schwetzingen und den Handballern der HG Oftersheim/Schwetzingen ins Leben gerufen worden war, ist immer noch in aller Munde. Nun fand die gemeinsame Veranstaltung aufgrund des großen Erfolges ihre erste Fortsetzung. Die Vereine hatten alle Kindergartenkinder in Schwetzingen zum „1. Kurpfälzer Minilauf 2022“ aufs Freigelände des „Go in“-Jugendzentrums in der Kolpingstraße eingeladen. 140 kleine und ganz kleine Gäste waren der Einladung gefolgt und hatten riesigen Spaß.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das putzige TV-Vereinsmaskottchen „Schorsch“, der putzige Löwe in Übergröße, wartete schon ungeduldig mit Melanie Weber und Katja Kruse vom HG-Lauf-Orgateam. Schon von Weitem wurde er von den Kindern entdeckt, die mit ihren Erzieherinnen das Gelände fußläufig erreichten. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Melanie Weber die kleinen Gäste, bevor man sich gemeinsam mit ein paar Übungen warm machte. Und sogar „Schorsch“ machte – trotz seines dicken Fells – jede Übung einzeln vor, bevor es galt, den auf der Rasenfläche aufgebauten Parcours zu absolvieren.

„Schorsch“ übergibt Anerkennung

Dass die Kinder mit großer Begeisterung an der Veranstaltung teilnahmen war schon zu Beginn zu merken, denn ihr lautes Jaaa, mit dem sie auf jede Aufforderung antworteten, könnte man bis nach Oftersheim gehört haben. Mit Bravour absolvierten die Kleinen und Kleinsten den Lauf, um am Ende von „Schorsch“ persönlich, in dessen Kostüm an diesem Tag Jan Neugebauer steckte, eine Goldmedaille für ihre Leistung zu erhalten. Die Vorschulkinder des St.-Josef-Kindergartens aus dem Hirschacker waren so begeistert, dass es ihnen nicht ausreichte, den Parcours einmal zu absolvieren, sie machten sich dreifach auf den Weg.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der kleine Lennard (5) vom Kindergarten Arche Noah war begeistert: „Die glänzt so schön“, meinte er über die Auszeichnung und strahlte mit der um seinen Hals baumelnden, blank polierten Medaille um die Wette. Christiane Beneke, stellvertretende Leiterin seiner Betreuungseinrichtung, meinte: „Wir freuen uns alle, teilnehmen zu können. Das Angebot nehmen wir gerne an.“ Und ihre Kollegin Mandy Siebig ergänzte: „Besonders für die Kleinen ab zwei Jahren ist das ein besonders Highlight. Wir sind auch begeistert und hatten sogar mal eine eigene Laufgruppe mit Erzieherinnen und Erziehern, mit der wir am Spargellauf teilgenommen haben.“

Auch HG-Vorstand Michael Zipf schaute bei der Veranstaltung vorbei und freute sich über den großen Zuspruch. Katja Kruse sagt: „Wir überlegen gerade, eventuell nächstes Jahr das Laufangebot auf die Grundschulen auszuweiten. Nächste Woche findet aber zunächst einmal der Minilauf in Oftersheim für die dortigen Kindergartenkinder statt. Dafür sind schon jetzt rund 120 junge Teilnehmer angemeldet.“

Freier Autor Freier Journalist. Davor Pressereferent. Studium der Politikwissenschaft.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1