AdUnit Billboard
Anmeldung gewünscht

Leben und Sterben als Thema bei Talk im Lutherhaus

Von 
zg
Lesedauer: 

Schwetzingen. Zur Ausstellung zu „Was bleibt.“ findet eine besondere Talkrunde im Lutherhaus statt. Dabei geht es am Sonntagabend, 14. November, ab 18 Uhr, um Erfahrungen mit der Endlichkeit, dem Leben und dem Sterben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Rolf Kienle, in Schwetzingen und Umgebung bekannt als Moderator aus dem „Talk im Hirsch“ oder „Talk aus der Wollfabrik“ und ein journalistisches Urgestein, wird drei Frauen zu Gast haben, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise ihre persönlichen Erfahrungen mit Leben, Sterben und der Endlichkeit gemacht haben. Sandra Alisch ist Pfarrerin der Paulusgemeinde in Wiesloch, aber sie ist auch Seelsorgerin am Hospiz Agape in Wiesloch und dort immer wieder mit dem „Abschiednehmen“ konfrontiert.

Sabrina Hosang leitet die Palliativstation (Station 3) der spezialisierten Thoraxklinik des Universitätsklinikums Heidelberg. Diese gehört zur Allgemeinpflegestation der angeschlossenen Thoraxonkologie. In ihrer täglichen medizinischen Arbeit und im engen, auch persönlich belastenden, Umgang mit zum Teil schwerstkranken Patienten setzt sie sich unmittelbar und zwangsläufig mit dem möglichen Sterben und nahen Lebensende der ihr anvertrauten Menschen auseinander.

Liveübertragung via Youtube

Dritter Gast im Talk ist die in Polen geborene und in Deutschland aufgewachsene Hanna Czarnecka. Sie ist studierte Opernsängerin, spricht acht Sprachen und ist auf den internationalen Bühnen zu Hause sowie in verschiedenen TV-Shows auch genreübergreifend engagiert. Sie lebt mit ihrer Familie in der Pfalz und hat hier bereits eigene Grenzerfahrungen mit dem Tod und der „Endlichkeit des Lebens“ gemacht.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist möglich unter den aktuell gültigen Corona-Vorgaben. Das Lutherhaus ist barrierefrei zugänglich. Der Eintritt ist frei.

Interessierte, die nicht vor Ort kommen möchten, können den Talk auch online über den Youtube-Kanal „ekischwetzingen“ erleben. zg

Info: Für den Besuch im Lutherhaus wird eine vorherige Anmeldung hier erbeten.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1