Räumungsverkauf

Letzte Chance für die schönen Dinge

Die Auswahl im KLEINOD am Schloss ist noch groß – das gibt die Chance zu besonderen Schnäppchen

Von 
Jürgen Gruler
Lesedauer: 
Die schönen Dinge fürs gemütliche Zuhause oder wunderbare Geschenke für Freun-dinnen und Freunde gibt es im KLEINOD am südlichen Schlossplatz. © Gruler

Schwetzingen. Das ist ja so schade, dass der Stadt Schwetzingen so ein schönes Geschäft verloren geht. Und jetzt ist es schon von Weitem sichtbar geworden: Im KLEINOD am Schlossplatz hat der Räumungsverkauf begonnen – zum großen Bedauern der Kunden, die aus nah und fern die ausgefallenen und hochwertigen Produkte, die Inhaberin Gudrun Weinmann mit ihrem Team ausgewählt hat, schätzen und lieben gelernt haben. Schon seit Anfang Dezember, als das Kleinod das zehnjährige Bestehen gefeiert hat und gleichzeitig bekannt gegeben hat, dass sie aufhören will, fragen Stammkundinnen fast schon verzweifelt immer wieder: „Wo sollen wir denn jetzt einkaufen?“ Das KLEINOD war halt immer eine perfekte Anlaufstelle für Geschenke jeder Art und wenn es einfach was Schönes sein sollte.

Deshalb heißt es jetzt, die letzte Chance nutzen und noch schöne Dinge fürs Leben kaufen und dabei sogar noch das eine oder andere Schnäppchen machen durch die heruntergesetzten Preise im Räumungsverkauf. Gudrun Weinmann bringt es im Gespräch mit der Zeitung auf den Punkt: „Auch mich erfüllt der Gedanke an die baldige Schließung mit Bedauern, aber die Dankbarkeit überwiegt. Die Dankbarkeit, so viele wunderbare Menschen kennengelernt zu haben. Sicher werden mir die Gespräche am „runden Tisch“ fehlen, aber der Gedanke an den neuen Lebensabschnitt tröstet darüber hinweg und die Kontakte und Verbindungen bleiben ja sowieso bestehen“, sagt die KLEINOD-Erfinderin.

Der Verkauf im KLEINOD geht also jetzt endgültig in die letzte Runde. Die Stimmung im Einzelhandel hat sich nach der Erfahrung der letzten drei Jahre extrem verändert und Gudrun Weinmann ist sehr dankbar, dass vor allem ihre treuen Stammkunden sie auch in den schwierigsten Zeiten stets unterstützt und motiviert haben.

Spendenaktion fürs Kinderhospiz

Für sie ist es auch ganz wunderbar, dass die Kunden die karitativen Aktionen im KLEINOD immer sehr großzügig unterstützt haben. Auch jetzt wieder in der zurückliegenden Adventszeit: „Beim letzten Sterntaler-Projekt, das zum zehnjährigen Jubiläum am 1. Dezember auf den Weg gebracht wurde, kamen 1000 Euro für das Kinderhospiz in Dudenhofen in die Spendenkasse. Das ist wirklich großartig“, sagt Gudrun Weinmann.

Übrigens lohnt es sich wirklich, nochmals im KLEINOD vorbeizuschauen. Die Auswahl und Qualität ist noch immer sehr gut. Vom Pflegeprodukt über hochwertige Küchenutensilien, wunderbare Accessoires, Schmuck, Schals und Kleider ist alles da, was das Kundenherz begehrt. Viel Spaß beim Stöbern und fragen Sie nach den besonderen Eigenschaften. Hier wird Ihnen immer gern geholfen. jüg

Chefredaktion Jürgen Gruler ist Chefredakteur der Schwetzinger Zeitung.

Mehr zum Thema

Zeitreise (mit Fotostrecke) Zu Gast im Altlußheimer "Schnuteputzer Friseurmuseum"

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Geschäftsleben Hilfe für Hospizarbeit

Veröffentlicht
Mehr erfahren