Blaulicht

Mannheimerin von Betrügern per SMS um vierstelligen Betrag gebracht

Von 
Sarah Porz
Lesedauer: 

Mannheim. Betrüger haben eine über 60-Jährige aus Mannheim per SMS kontaktiert und sie durch eine Masche um einen vierstelligen Betrag gebracht. Wie die Polizei mitteilt, erhielt die Frau am Montag eine SMS einer fremden Nummer. Der Verfasser gab sich als ihr Sohn aus, die Frau ließ sich auf eine weitere Konversation ein. Im Glauben, ihrem Sohn zu helfen, überwies die Frau einen niedrigen vierstelligen Betrag auf ein fremdes Bankkonto. Erst nach der Überweisung bemerkte sie den Betrug und wendete sich an die Polizei, die nun weiter ermittelt.

Anlässlich dessen ruft die Polizei bei WhatsApp-Nachrichten oder SMS von angeblichen Familienangehörigen, die auf diese Art und Weise um Geld bitten auf, vorsichtig zu sein und weist auf die weiteren Informationen auf der Polizei-Homepage zum Thema „WhatsApp-Fraud“ hin.

Redaktion

Mehr zum Thema

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Blaulicht 60-Jährige aus Speyer fällt WhatsApp-Betrug zum Opfer

Veröffentlicht
Mehr erfahren