AdUnit Billboard
Die Polizei meldet

Navi falsch interpretiert: 55-Jährige als Geisterfahrerin auf B535 unterwegs

Von 
pol/vas
Lesedauer: 
Symbolbild © dpa

Schwetzingen. Eine 55-jährige Frau ist am Dienstagabend auf der B535 auf der falschen Straßenseite gefahren. Ein Verkehrsteilnehmer meldete der Polizei einen Ford, der in Höhe der Abfahrt Oftersheim/Plankstadt entgegen der Fahrtrichtung auf der autobahnähnlich ausgebauten B535 in Richtung Heidelberg unterwegs war. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Strecke mit mehreren Polizeistreifen überprüft und abgesichert. Dabei konnte die Geisterfahrerin mit ihrem Ford kurz vor der Ausfahrt, mit Warnblinklicht auf dem Seitenstreifen stehend, angetroffen werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach ersten Erkenntnissen hatte sie offenbar die Fahranweisungen ihres Navigationsgerätes falsch interpretiert und war dadurch entgegen der Fahrtrichtung auf die Bundesstraße aufgefahren. An welcher Stelle sie aufgefahren war, konnte die ortsunkundige Verkehrsteilnehmerin nicht sagen. Nach derzeitigem Sachstand war es während ihrer Geisterfahrt nicht zu Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer gekommen.

Gegen die Frau wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Sie sieht nun einem empfindlichen Bußgeld sowie einem Fahrverbot entgegen.

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1