AdUnit Billboard

Nordstadt-Wolf hört auf

Oskar Hardung hofft auf einen Nachfolger für den kleinen Einkaufsladen

Veröffentlicht
Kommentar von
Oskar Hardung
Lesedauer

Ich hab’s leide (läuten) here, du es awer jedz schunn beglage: Der Nordstadt-Wolf, der herd uff, awer es soll un kummd a hoffentlich wider in liewer Pechder uff den Lade. Grad fa die Nordstadtleid un besunners fa die eldere Bewohner wer des wischdisch, denn wonn do nix mehr wer (wäre), wer des besch …

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

A wonn in Plongschd (kleiner Nachbarort von Schwetzingen) in neier Edega (Supermarkt) werd gebaud un ähner mähnd, mir Alde kännde do eukafe, der hod sich glad geschnidde (geirrt). Bei Wolfes Edega ging’s zwar eng, awer a gemidlich zu, un die Dame un Herre an de Kasse ware a hilfsbereit, des war fa die Kunnschafd wischdisch. Wonn in Adigel (zum Verkauf stehende Ware) gfehld hod un ma hods gsaad (gesagt), wurd er glei beschdelld un reserwierd. A in Hol-un-Bringe-Dienschd gab’s in dem Gscheffd, des hod bsunners de Alde viel gholfe.

Gonz wischdisch wa a des Gebabbel un des Gschwedz mid de Laid, a Emma was kochsch’n, wie gehd dass donn. A die neieschde Grongede (Krankheiten), wer gschdorwe (gestorben) oder genese un was a schunschd in Schwetzinge los is. Des is fa uns wischdischer als die groß Bollidig (Politik). Hald ämol, rufd die Emma, ich wees noch ebbes un kummd nochämol zurigg.

Noch ähns, der Senior, der Herr Wolf, des wisse mir all, der iss im Grongeschdond, awer er lebt zum Gligg. A mid soinere liewe Fraa un der Jungend is mit dem Lade in werdvoller Beitrag für die Nordschdadschdedler un de Hirschaggerleid (Bewohner in Schwetzingens ehemaliger Sandwüste) gelunge! Ä dreifaches Donge, Donge, Donge (dreimal Dankeschön) de „Nah un Gut“-Wolfe“!

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Schwetzingen

Einfach vorbildlich!

Veröffentlicht
Von
Oskar
Mehr erfahren

Kommentar Im Schlossgade uff der Jagd

Veröffentlicht
Kommentar von
Oskar Hardung
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1