Blaulicht

Polizeieinsatz in der Heidelberger Altstadt – Verkehrsbehinderungen aufgehoben

Von 
POL / RED
Lesedauer: 
Drohungen gegenüber Studierenden haben die Polizei in Heidelberg am Mittwoch in Atem gehalten. © PR-Video

Heidelberg-Altstadt. Drohungen gegenüber Studierenden haben die Polizei in Heidelberg am Mittwoch in Atem gehalten. Denn nachdem am Morgen eine psychisch auffällige Person das Universitätsgebäude in der Karlstraße betreten und verbale Drohungen gegenüber Studierenden geäußert hatte, wurde das Gebäude geräumt und der Bereich großräumig abgesperrt. Das gibt die Polizei in einer Pressemitteilung bekannt. Die Person konnte in der Folge widerstandslos festgenommen werden.

Drohungen gegenüber Studierenden haben die Polizei in Heidelberg am Mittwoch in Atem gehalten. © PR-Video

Die Verkehrssperrungen am Karlsplatz, der Karlstraße und im Bereich Kisselgasse/ Ecke Hauptstraße sowie im Bereich Karlstraße/ Ecke Plankengasse sind mittlerweile wieder aufgehoben und für den Personen- sowie Fahrzeugverkehr freigegeben.

 

Mehr zum Thema

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Umfrage Ein Drittel wird an Uni oder in Forschung sexuell belästigt

Veröffentlicht
Mehr erfahren