AdUnit Billboard
Schöne Geste

Posaunenchor denkt an Weihnachten an Kranke und Senioren

Unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Detlev Helmer erklingen vor der GRN-Klinik und dem Pflegeheim Advents- und Weihnachtslieder.

Von 
zg
Lesedauer: 
Der Posaunenchor intoniert auch „Ihr Kinderlein kommet“ für die werdenden Mamas und jungen Mütter auf der Entbindungsstation der GRN-Klinik. © Posaunenchor

Schwetzingen. Pandemiebedingt etwas anders als in den zurückliegenden Jahren erfreute der Posaunenchor Oftersheim-Schwetzingen an Heiligabend die Bewohner in der GRN-Klinik und dem dazugehörigen Pflegeheim.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach dem in die Krankenzimmer übertragenen Gottesdienst in der Krankenhauskapelle, musikalisch gestaltet von Kirchenmusikdirektor Detlev Helmer, ertönten vor dem Pflegeheim und anschließend vor dem Krankenhaus bekannte geistliche und volkstümliche Advents- und Weihnachtslieder. Das Repertoire reichte von „Es ist ein Ros entsprungen“, „Freut Euch ihr lieben Christen“, „Fröhlich soll mein Herze springen“ über „Hört der Engel helle Lieder“, „Ich steh an deiner Krippen hier“ bis zur „Stillen Nacht“. Natürlich durfte auch „Ihr Kinderlein kommet“ nicht fehlen, was insbesondere auf die Wöchnerinnen in der Entbindungsstation ausgerichtet war. Immer wieder hörte man aus den geöffneten Fenstern und auch von einer kleinen Schar, die sich am Platz vor dem Krankenhaus versammelt hatte, begeisterten Applaus. Krönender Abschluss war „Oh Du Fröhliche“ – machtvoll intoniert mit zwei Überstimmen.

Bereits eine Woche zuvor, am vierten Advent gestaltete der Posaunenchor unter Leitung von Detlev Helmer den Gottesdienst in der Stadtkirche Schwetzingen mit anspruchsvollen Stücken wie „Sonata Nr. 8“ von Giovanni Gabrieli und der „Fuge g-Moll“ von Johann Sebastian Bach. In etwas abgewandelter Form eines Kurrendeblasens besuchte die Bläsergruppe im Anschluss an den Gottesdienst des Hebelhauses in Schwetzingen und das Siegwald-Kehder-Haus in Oftersheim und erfreute die Bewohner mit bekannten Adventsliedern unter Leitung von Vizedirigent Ralf Krumm. Den Abschluss des weihnachtlichen „Bläsermarathons“ bildete der Festgottesdienst am ersten Feiertag in der Christuskirche in Oftersheim, bei dem die 15 Bläserinnen und Bläser den hohen Leistungsstand der musikalischen Aufführung demonstrierten. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Lutherhaus

Das größte Krippenspiel, das Schwetzingen je erlebt hat

Veröffentlicht
Von
Sabine Zeuner
Mehr erfahren
Schwetzingen

Schwetzingen: Das größte Krippenspiel, das es je in Schwetzingen gab

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
14
Mehr erfahren
Zweiter Weihnachtsfeiertag in Schwetzingen

Darum sind Familie und Engel so wichtig für uns

Veröffentlicht
Von
Stefan Kern
Mehr erfahren
Heiligabend und erster Feiertag in Schwetzingen

Negatives nicht ausblenden, aber das Gute sehen

Veröffentlicht
Von
Von Sabine Zeuner
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1