AdUnit Billboard
Hebel-Gymnasium - Andreas Lin erzählt von der Arbeit bei der Zeitung

Schnell und gut recherchiert

Von 
zg
Lesedauer: 

Schwetzingen. Auch nach vielen Jahren ist mein Beruf immer noch abwechslungsreich, erzählte Andreas Lin, Redakteur der Schwetzinger Zeitung, bei einem Besuch der Klasse 9c im Hebel-Gymnasium. Er fing an, von seinem Beruf zu erzählen den er nun seit über 30 Jahren ausübt. Dazu gekommen ist er damals über ein Praktikum bei der Zeitung. Schnell merkte er, dass das sein Beruf war und blieb – immer mal auf dem Sprung – doch treu. Das schreiben die Schülerinnen Selina Yildirim und Samira Walburg in ihrem Bericht über den Besuch.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gerne stellte sich Lin den zum Teil kritischen Fragen der Schüler. Was er stressig finde, war eine Frage: „Es muss manchmal sehr schnell gehen und das kann stressig sein, erzählt er. Er schreibt nicht nur Artikel, sondern besucht auch Veranstaltungen oder fährt zu Unfall- oder Brandorten raus. Lin erläutert den Aufbau der Redaktion und die Aufgaben der freien Mitarbeiter.

Ob er Bürgerbeschwerden entgegennehme, war eine der Fragen. „Na klar, denn die Zeitung ist so etwas wie der Anwalt der Bürger. Man könne sich immer mit Fragen an die Zeitung wenden, sagt er. Und respektiert er auch die Arbeit der Bild-Zeitung? Für ihre Schnelligkeit im Sportbereich durchaus, sagt er. Gerne könne man Artikel für die Schwetzinger Zeitung schreiben und auch neue Mitarbeiter suche man.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1