AdUnit Billboard
Zweckverband

Schüler bekommen Tablets - 55.000 Euro für digitale Zukunft

Von 
Stefan Kern
Lesedauer: 

Schwetzingen. Die Welt wird digitaler. Und diese Entwicklung, so Schwetzingens Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, müsse sich auch an den Schulen widerspiegeln. Schon länger sei die Kurt-Waibel-Schule hier auf dem Weg und habe gemeinsam mit der Stadt einen Medienentwicklungsplan erarbeitet, der den Schülern einen möglichst effektiven Umgang mit digitalen Medien ermöglichen soll. Dazu gehöre auch die Anschaffung von IPads, die die Mitglieder des Zweckverbandes Bezirk Schwetzingen in der jüngsten Sitzung auf den Weg gebracht haben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Einstimmig goutierten die Verbandsmitglieder die rund 55 000 Euro teure Ausstattung der Schule mit Tablets, unterm Strich 7500 Euro weniger als die veranschlagten 62 500 Euro. Die Finanzierung erfolgt dabei über einen fünfjährigen Leasingvertrag.

Verschuldung sinkt

Ohne jede Diskussion wurde auch der Haushalt 2022 für den Zweckverband Bezirk Schwetzingen rund um die Kurt-Waibel-Schule und das Klärwerk beschlossen. Kurz erläuterte zuvor die Stadtkämmerin Susanne Nagel den kommenden Haushalt mit Erträgen und Aufwendungen in Höhe von etwas mehr als 8,1 Millionen Euro.

Erwähnenswert sei dabei die Entwicklung der Verschuldung: Diese sinke im kommenden Jahr auch durch die Ablösung eines Bauspardarlehens von rund zwölf Millionen Euro auf 7,7 Millionen Euro. Notwendig, so der Verbandsvorsitzende Pöltl, weil dem Zweckverband große Investitionen rund um das Klärwerk ins Haus stehen. „So gewinnen wir mehr Spielraum.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Abgeschlossen ist übrigens zur Erstellung der Eröffnungsbilanz die Erfassung des Zweckverbandvermögens. Die Gesamtbilanzsumme beträgt demnach knapp 19,4 Millionen Euro. Der größte Posten ist das Infrastrukturvermögen – also Schule und Klärwerk – mit rund 15,3 Millionen Euro.

Wirksam sei die Bilanz aber noch nicht, da die Rechnungsprüfung offiziell noch nicht abgeschlossen sei, hieß es.

Freier Autor Stefan Kern ist ein freier Mitarbeiter der Schwetzinger Zeitung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1