Blaulicht

Schwerer Unfall zwischen Ketsch und Brühl – L599 zeitweise gesperrt

Von 
Christina Eppel und Lukas Heylmann
Lesedauer: 
Schwerer Unfall auf der L599 zwischen Ketsch und Brühl. © PR-Video

Ketsch / Brühl. Die L599 zwischen Ketsch und Brühl ist aktuell wegen eines schweren Unfalls gesperrt. Wie die Polizei auf Nachfrage dieser Redaktion mitteilte, kam gegen 19.15 Uhr der Fahrer eines Citroën C2, der in südliche Richtung unterwegs war, alleinbeteiligt mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und prallte in die Leitplanke. Dabei wurden die beiden Insassen - der 18-jährige Fahrer und die 19-jährige Beifahrerin -  verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Gründe dafür, dass der Fahrer die Kontrolle über das Auto verlor, ist am Montagmorgen noch nicht bekannt.

Die L599 war bis 21 Uhr zwischen der Anschlussstelle Brühl/Schwetzingen und Ketsch/Schwetzingen wegen Aufräumarbeiten in beide Richtungen gesperrt. An der Schutzplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Der Schaden am Unfallfahrzeug beläuft sich auf 8000 Euro. Der Citroën musste abgeschleppt werden.

Schwerer Unfall auf der L599 zwischen Ketsch und Brühl. © PR-Video

Redaktion

Volontariat

Mehr zum Thema

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Veröffentlicht
Mehr erfahren