AdUnit Billboard
Unfall in Höhe Anschlussstelle A6

Schwetzingen: Auffahrunfall mit 50.000 Euro Sachschaden

Von 
pol/vas
Lesedauer: 
Auf der B36 ist es zu einem Unfall gekommen. © Priebe/PR-Video

Schwetzingen. Drei verletzte Beteiligte, drei nicht mehr fahrbereite Autos und ein Sachschaden in Höhe von fast 50.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Mittwochnachmittag auf der B535 bei Schwetzingen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wie die Polizei mitteilt, war ein 31-jähriger Mann kurz nach 13 Uhr mit seinem  Mercedes auf dem Beschleunigungsstreifen der B36, von der Autobahn kommend, in Fahrrichtung Heidelberg unterwegs. Da auf der durchgehenden Fahrbahn starker Verkehr herrschte und er nicht einfädeln konnte, musste er am Ende der Beschleunigungsspur anhalten. Der ihm nachfolgende 54-jährige BMW-Fahrer konnte sein Fahrzeug noch rechtzeitig zum Stehen bringen. Eine dahinter  fahrende 33-Jährige realisierte die stehenden Fahrzeuge zu spät, wollte mit ihrem Toyota noch ausweichen, fuhr aber letztendlich auf den BMW auf und schob diesen auf den Mercedes. Der Toyota kam ins Schleudern und kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand.

Die Fahrer der drei Autos erlitten leichte Verletzungen. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt  werden.

Während der Unfallaufnahme war die B535 zwischen der Abfahrt von der A6 bis zur Anschlussstelle Plankstadt Nord bis 16 Uhr gesperrt.  Es wurde eine vorübergehende Umleitung eingerichtet.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1