AdUnit Billboard
Thermografie

Schwetzingen fördert Gebäude-Check per Wärmebildkamera

Von 
zg
Lesedauer: 
Mit solch einer Infrarotkamera lassen sie Schwachstellen am Haus entdecken. Dort, wo es rot wird, entweicht Wärme. © AVR

Schwetzingen. Die AVR Energie bietet auch für diese Heizperiode wieder einen Gebäude-Check per Wärmebildkamera an. Dieser zeigt mithilfe thermografischer Fotos Schwachstellen am Haus auf: Flächen, an denen Wärme entweicht, werden auf den Bildern der Infrarotkamera farblich dargestellt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

So lassen sich Wärmebrücken, undichte Fenster und Türen sowie Ursachen für Schimmelbildung erkennen. Anhand eines Ergebnisberichts können dann konkrete Energiesparmaßnahmen getroffen werden.

Zuschuss von 50 Euro

Die AVR Energie bietet das Infrarot-Bilderpaket zum Aktionspreis von 129 Euro an. Die Stadt Schwetzingen unterstützt Haus- und Wohnungseigentümer dabei mit einem Zuschuss von je 50 Euro. Das Angebot ist auch für Geschäfts- und Firmengebäude gültig – gerade hier lassen sich durch konkrete Energiesparmaßnahmen Betriebskosten senken. Antragsfrist ist der 31. Januar.

Mehr zum Thema

Förderung

Wärmelecks aufspüren

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Umwelt

Schadstoff-Mobil hält am 26. November am Badenia-Sportplatz

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Ebenso bietet die Stadt gemeinsam mit der Klimaschutz- und Beratungsagentur Heidelberg/Rhein-Neckar (KliBA) im Anschluss für jeden Teilnehmer eine Nachberatung an. Hier werden Maßnahmen und Fördermittel mit dem Energieberater der KliBA besprochen. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1