AdUnit Billboard
Montag im Lutherhaus

Schwetzinger Abiturient berichtet von Auslandsjahr

Von 
Katja Bauroth
Lesedauer: 

Schwetzingen. Zu einem Vortrag von Jonathan Groß über seinen geplanten Freiwilligendienst in den USA lädt die Evangelische Kirchengemeinde an diesem Montag, 5. Juli, um 19.30 Uhr ins Lutherhaus ein. Ein Nachweis über einen negativen Corona-Test, einen vollständigen Impfschutz oder einer Genesung ist mitzubringen.
Der 19 Jahre alte Abiturient wird ab September zwölf Monate lang in der Nähe von Boston im Bundesstaat Massachusetts zuhause sein. Seine Einsatzstelle als Freiwilliger ist eine „Arche“ – eine christliche Wohngemeinschaft, in der Menschen mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam leben und arbeiten. Die dahinterstehende Organisation L’ Arche, in Deutschland oft einfach Arche genannt, hat ihren Ursprung in Frankreich und ist ein internationaler Zusammenschluss solcher Wohngemeinschaften. Betreut wird Jonathan Groß von VIA, einem gemeinnützigen Verein aus Lüneburg, der seit über 25 Jahren junge Erwachsene zu Freiwilligendiensten ins Ausland entsendet.
Dieser internationaler Jugendfreiwilligendienst wird zum großen Teil durch ein Förderprogramm des Bundes finanziert. Dennoch bleibt eine Summe von mehreren Tausend Euro, die durch den Aufbau eines Förderkreises gedeckt werden soll. Bei seinem Vortrag will Groß von seiner Motivation für den Auslandsdienst berichten und um Spenden für VIA bitten.  

Mehr zum Thema

Ressortleitung Katja Bauroth ist Redaktionsleiterin der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1