AdUnit Billboard
Geschäftsleben - Das Atelier von Carsten Kissner steht in Schwetzingen seit zehn Jahren für Unikatschmuck und Umarbeitungen mit hochwertigen Edel- und Farbsteinen

Schwetzinger Unikatschmuck: funktional und sehr stylisch

Von 
zg
Lesedauer: 
Carsten Kissner (v. l.) und sein tolles Team – Franziska Krupp, Helen Otto, Kevin Friebel und Hanna Knoth – im Schmuckatelier an der Werkbank. © KIssner

Schwetzingen. Bereits seit 20 Jahren kreiert Carsten Kissner bleibende Werte durch Unikatschmuck. Jetzt feiert der Gold- und Silberschmiedemeister sein zehnjähriges Bestehen in Schwetzingen. Die wunderbaren Schönheiten, die in der Carl-Theodor-Straße im offenen Atelier entstehen, sind eine tolle Geschenkidee für einen Menschen, der einem am Herzen liegt oder einfach für sich selbst. Die hochwertigen Schmuckstücke überzeugen durch exklusive Materialauswahl mit raffinierten Edel- und Farbsteinen sowie attraktivem Design.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Von seinen 20 Jahren Berufserfahrung hat Kissner zehn Jahre mit seinem Team in Schwetzingen verbracht. „Es war ein ganz besonderes Gefühl, als ich den Schlüssel am 9. Juli 2011 in der Herzogstraße umdrehte und mein eigenes Atelier eröffnete“, schwärmt Kissner. „Nach den zwei Auszeichnungen beim Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreis und viel Erfahrung in Konstanz und Weinheim war für mich klar, dass ich meine Ideen in einem eigenen Atelier verwirklichen wollte.“

Umzug in größeres Atelier

Als es 2015 die Möglichkeit gab, in größere Räumlichkeiten, näher am Schlossplatz zu ziehen, wagte Kissner den Schritt. Seither ist er im Marstall in die Carl-Theodor-Straße 8d ansässig. „Schwetzingen hat für mich einfach einen besonderen Charme. Ob Musik, Kultur, Schlossgarten, lebendige Innenstadt – die Spargelstadt bietet so vieles, sodass es für mich schnell klar war, dass Schwetzingen der perfekte Ort ist, um meine Arbeit als Goldschmied und die Kombination aus Kunst zu präsentieren“, sagt Kissner.

Das Ladenkonzept kombiniert den Unikatschmuck mit Werken wie Skulpturen oder Gemälden von Künstlern, die das jeweilige Motto bilden. Die aktuelle Ausstellung „Paper Art“ im Schmuckatelier präsentiert skulpturale Objekte, Wandreliefs und Leuchtkörper von Philine Görnandt in weichen, organischen Formen, die in einer eigens dafür entwickelten Technik Schicht für Schicht und Stück für Stück aus Papier zu „wachsen“ scheinen. Durch diese Technik fühlt sich das sonst so empfindliche Papier erstaunlich fest an.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Über 20 Jahre Erfahrung als Goldschmiedemeister und Gestalter haben Carsten Kissner Wege aufgezeigt, wie alte Schmuckstücke so umgearbeitet werden können, dass sie der Trägerin schmeicheln und sie nicht „alt aussehen lassen“. Oder es entsteht komplett neuer individueller Schmuck daraus. Darüber hinaus sollte Schmuck den heutigen praktischen Ansprüchen genügen. Kaum ein Accessoire wird mit so viel Stolz und Emotion getragen wie Schmuck. „Er hat die wundervolle Eigenschaft, den Charakter der Trägerin oder des Trägers zu unterstreichen. Und genau das fertigen wir: Schmuck, der individuell und unikal ist. Dabei ist nahezu alles realisierbar: die Umarbeitung eines bestehenden Schmuckstücks, eine Neuentwicklung für einen besonderen Anlass oder die Ergänzung eines Schmuckstücks. Eine gute Umarbeitung erkennt man nicht als solche. Die Herausforderung ist, ein Schmuckstück zu schaffen, das gleichzeitig innovativ und zeitlos ist und den ursprünglichen Charakter wahrnehmen lässt“, schwärmt Kissner.

Nicht nur Frauen kommen in den Genuss der einzigartigen Kreationen, sondern auch Männer finden im Atelier ausgefallene Ringe, Hemdhelden oder Ketten mit besonderen Steinen und Materialien. Die Hemdhelden sind genau das Richtige für jene, die ihre Hemdärmel eh gerne umschlagen. Sie sind die moderne Weiterentwicklung von Manschettenknöpfen. Einfach an der Außenseite der Ärmel platzieren und fertig ist das funktionale und stylishe Outfit. 

Info: Carsten Kissner Gold- & Silberschmiedemeister, Carl-Theodor Straße 8d, Telefon 06202/9 70 65 18, info@carstenkissner.de, www.carstenkissner.de Geöffnet: Mo-Fr 10-18.30 Uhr, Do bis 20 Uhr, Sa 10-14 Uhr.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1