Im Porträt - Daniel Stang ist zwölf Jahre alt – und ein begnadeter Pianist / Viele internationale Preise stehen bei ihm bereits zu Hause

Seine Finger fliegen über Tasten

Von 
Janina Hardung
Lesedauer: 
Normalerweise ist Daniel Stang jeden Monat in Madrid, um in einem Hochleistungs-zentrum mit Professor Leonel Morales zu üben – jetzt funktioniert das per Video. © Stang

Wenn Daniel Stang am Klavier sitzt, dann fliegen seine Finger nur so über die Tastatur. Dann sieht der Zwölfjährige nicht mehr aus wie ein kleiner Junge, sondern wie ein Starpianist, der jeden einzelnen Ton in seinem Körper spürt. Dieses Phänomen haben auch schon etliche Experten erkannt – denn Daniel hat schon zahlreiche Preise gewonnen. Unter anderem den ersten Platz beim internationalen

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen