AdUnit Billboard
Arbeitsmarkt - Zahlen bleiben im Vergleich zum Vormonat ähnlich

Stellen im Gesundheits- und Sozialwesen verfügbar

Von 
zg/lh
Lesedauer: 

Region. Sowohl im Bereich der Arbeitsagentur Heidelberg als auch im Geschäftsstellenbezirk hat die Arbeitslosenquote im April im Vergleich zum Vormonat keine große Veränderung durchlaufen. In Schwetzingen und den umliegenden Gemeinden ist sie lediglich von 3,8 Prozent auf 3,7 Prozent gesunken.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Vergleich zum Vorjahresmonat sieht die Lage wieder deutlich entspannter aus – lokal sowie bundes- und landesweit. Im April 2021 lagen die Quoten und die absoluten Arbeitslosenzahlen noch merklich höher, gleichzeitig gab es weniger offene Stellen. Zurzeit gibt es im Geschäftsstellenbezirk Schwetzingen laut der Heidelberger Agentur für Arbeit 659 verfügbare Stellen und 2419 Arbeitsuchende. Auch im gesamten Bezirk Heidelberg haben sich die Zahlen im Vergleich zu 2022 verändert, die offenen Stellen sind mehr geworden, die Arbeitslosen weniger.

„Der Bestand an offenen Stellen hat sich zum Vorjahr um 500 erhöht. Die meisten offenen Stellen sind mit 550 im Gesundheits- und Sozialwesen gemeldet, darauf folgt der Einzelhandel mit 300 Stellen“, heißt es im Bericht der Arbeitsagentur.

Ausbildung ist hilfreich

Von 3500 offenen Stellen im Bezirk sind 2400 für Fachkräfte ausgeschrieben. „Das zeigt deutlich welche Chancen der Arbeitsmarkt bietet und wie wichtig eine gute Ausbildung ist“, sagt Klaus Pawlowski, Chef der Agentur für Arbeit Heidelberg, in der entsprechenden Pressemitteilung. zg/lh

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1