Die Polizei meldet

Tierische Ausbrecher in Schwetzingen: Schafe entlang der A 6

Gleich drei Schafe sind am Donnerstagmorgen ausgebrochen und am Fahrbahnrand der A 6 unterwegs gewesen. Die Polizei fing die Ausbrecher wieder ein.

Von 
Catharina Zelt
Lesedauer: 
Gleich drei Schafe - hier ein Symbolbild - sind am Donnerstagmorgen ausgebrochen und am Fahrbahnrand der A 6 unterwegs gewesen. © DPA/Warmuth

Schwetzingen. Nicht schlecht gestaunt haben am Donnerstagmorgen gegen 9.40 Uhr die Einsatzkräfte des Verkehrsdienstes Walldorf, die auf ihrer Streifenfahrt plötzlich ein Schaf am Fahrbahnrand der Bundesautobahn 6 entdeckten. Wie sich laut Polizeimeldung herausstellte, handelte es sich bei dem Tier um einen Ausbrecher, der nur wenige Minuten zuvor einen Zaun heruntergedrückt und kurzerhand die Flucht in Richtung Hockenheim ergriffen hatte.

Das Schaf erkannte recht schnell, dass sein Vorhaben wenig erfolgversprechend war und ließ sich von den beiden Polizeibeamten wieder zurückführen. Als die Einsatzkräfte den Ausreißer wieder sicher über den Zaun gebracht hatten, nutzen jedoch zwei Geißböcke den Moment für sich. Die beiden sprangen über den Zaun und versuchten ebenfalls ihr Glück. Nach einer kurzen Verfolgung konnten aber auch diese wieder eingefangen und unverletzt zurückgebracht werden. Der Landwirt wurde informiert und reparierte den Zaun. Verkehrsteilnehmer wurden durch die Ausreißer nicht gefährdet.

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren
Abend des 31. Oktober (mit Fotostrecken)

Halloween to go in Plankstadt und Oftersheim: Das Gruseln hat viele Gesichter

Veröffentlicht
Von
Sabine Zeuner
Mehr erfahren

Redaktion Redakteurin Print und Online - zuständig für Plankstadt und Eppelheim