AdUnit Billboard
Kunst

Vernissage in der Schwetzinger Volkshochschule

Von 
Carmen Wachter, Vhs
Lesedauer: 
Was flüstert wohl das Seegras? „Seagrass Whispers“ ist der Name des Werks von Julija Usoniene. © Usoniene

Julija Usoniene wurde in Templin in der ehemaligen DDR geboren, wuchs in Litauen auf und kam als junge Künstlerin nach dem Studium der Kunstwissenschaft an der Universität Kaunas 2020 nach Deutschland zurück. Ihre Leidenschaft zum Malen begann in der frühen Kindheit und nimmt seitdem einen Großteil ihres Lebens ein. Eine einjährige Auszeit auf der spanischen Insel Fuerteventura förderte die künstlerische Selbstverwirklichung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Was meine Kunst am meisten inspiriert, ist das Meer. Ich fühle mich schon immer dem Element Wasser verbunden und glaube an die heilende und beruhigende Wirkung des Wassers“, sagt Usoniene. In ihren Arbeiten versucht sie Gefühle der Harmonie, des Wohlbefindens und der Stille einzufangen und wiederzugeben, die uns Menschen umgeben, wenn wir im Sommer am Meer sind. Davon können sich am Samstag, 11. Juni, die Besucher der Volkshochschule Bezirk Schwetzingen, Mannheimer Straße 29, überzeugen. Dort stellt Usoniene unter dem Titel „Bilder vom Meer“ bis 27. August aus. Die Vernissage ist von 16 bis 18 Uhr. Die Künstlerin arbeitet hauptsächlich mit Ölfarben, aber verzichtet nicht auf andere Materialien oder auf Experimente. In ihrem Studio kreiert sie träumerische Seestücke und Landschaften, die nun erstmals in einer Ausstellung gezeigt werden. So kann jeder ein kleines Stück Meer mit nach Hause nehmen.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der VHS besucht werden. Am Wochenende nach vorheriger Vereinbarung.

Mehr zum Thema

Wasserturm

Vernissage mit Künstlerin Christin Trautmann im Plankstadter Wasserturm

Veröffentlicht
Von
Maria Herlo
Mehr erfahren
Sonderausstellung

Filmmuseum in Frankfurt taucht ab: Ausstellung "Im Tiefenrausch"

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1