AdUnit Billboard
Jahrgang 1936/37

Viele Erinnerungen werden wach

Zum gemeinsamen 85. Geburtstag das besondere Schülertreffen gefeiert

Von 
zg
Lesedauer: 
Groß ist die Wiedersehensfreude bei den verbliebenen Mitgliedern des Jahrgangs 1936/37. © Krüll

Der Jahrgang 1936/37 aus Schwetzingen, feierte im Gasthaus „Blaues Loch“ gemeinsam seinen 85. Geburtstag. Die ehemaligen Schülerinnen und Schüler haben den schönen Tag genutzt, um das von Franz Kutzer vorbereitete Wiedersehen zu genießen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Man konnte sich nach langer Zeit endlich wieder über alles, was man in den vergangenen Jahren erlebt hatte austauschen und hatte dabei großen Spaß. Erinnerungen wurden wach, was besonders während der Schulzeit geschehen war und hierbei kamen Dinge an den Tag, von welchen man bis heute noch nichts wusste.

Bei schönstem Wetter und im Biergarten am Leimbach entlang, konnte man sich schon zu Beginn auf den schönen Tag freuen und die Verantwortlichen des „Blauen Loches“ hatten extra eine Auswahlkarte mit elf verschiedenen Gerichten angeboten, damit jeder für seinen Geschmack etwas finden konnte.

Dank an Franz Kutzer

Die bisher abgehaltenen Schülertreffen im „Weißen Schwanen“ bei „Menne Muckel“, im „Frankeneck“, im „Hotel Zagreb“, im TV-Clubhaus und auch im „Blauen Loch“ waren in den Anfangsjahren meistens mit über 100 Personen besucht, dies wurde jedoch von Jahr zu Jahr weniger. Der Grund dafür war, dass bis heute über 120 Personen des Jahrgangs verstorben sind. Über dieses Thema wurde auch ausführlich gesprochen und man denkt immer noch an diese Personen. Auch an Schulkameraden wurde gedacht, die aus gesundheitlichen Gründen das Treffen nicht besuchen konnten.

Horst Auer überreichte im Namen aller Schüler als Dank an Franz Kutzer für die Vorbereitungen des Treffens ein Weingeschenk und sprach die Hoffnung aus, dass sich hoffentlich alle noch lange an diesen schönen Tag erinnern werden. Langsam ging der Tag zu Ende und man hofft, dass auch noch der 90. Geburtstag gefeiert werden kann. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1