Ausbildung - Speeddating über die Handwerkskammer buchen Virtuell eine Lehre finden

Von 
zg
Lesedauer: 

Region. Durch die Corona-bedingten Schulschließungen sind viele klassische Maßnahmen der Berufsorientierung für Schüler nicht möglich. Handwerksbetriebe benötigen neue Kanäle, um Nachwuchskräfte werben zu können. Die Handwerkskammer bietet zusammen mit den acht anderen Kammern des Landes, zur Unterstützung nun ein virtuelles Azubi-Speeddating an, heißt es in einer Pressemitteilung.

AdUnit urban-intext1

Bei diesem digitalen Konzept findet das Prinzip des Speeddatings in digitaler Form (telefonisch oder per Video) statt. Dies bietet Betrieben als auch Schülern die Möglichkeit, auf einfache Art und Weise Kontakt zu potenziellen Ausbildungsbetrieben aufzunehmen. Unternehmen stellen ihr Stellenangebot mit einer kurzen Beschreibung der Tätigkeit, Rahmenbedingungen und möglichen Gesprächsterminen auf der Plattform https://valyn.de/azubi-speed-dating-handwerk ein. Schüler können dort nach freien Lehrstellen suchen und sich bei Interesse ein zehn- bis fünfzehnminütiges Kennenlerngespräch buchen.

Das Azubi-Speed-Dating wird im März und April stattfinden. Seit Montag, 15. Februar, können Bewerber ihre Gespräche buchen. zg