AdUnit Billboard
Gedächtniskirche - Schauspiel hinterfragt biblischen Verrat

Ben Becker spielt Judas

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Schauspieler Ben Becker gastiert unter dem Titel „Ich, Judas – einer unter euch wird mich verraten“ am Samstag, 20. November, um 20 Uhr in der Gedächtniskirche in Speyer. Judas – sein Name steht für Verrat. Seine Geschichte ist eine der Schuld ohne Vergebung. Er ist der einzige Feind, für den es keine Liebe gibt, der Meistgehasste, Meistverfolgte und Verteufelte: Judas, der Jünger Jesu, der Gottes Sohn mit seinem Kuss verrät und ans Kreuz liefert – Ben Becker lebt seine Rolle.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Fall Judas muss neu aufgerollt werden. Eine Geschichte wurde überliefert, ein Urteil gefällt, ein Sündenbock gebrandmarkt. Doch die Geschichte stimmt so nicht, das Urteil ist falsch. „Was war denn zu verraten“, fragt Judas. Jesus Aufenthaltsort? Den kannten Tausende. Sein großes Geheimnis, dass er Gottes Sohn sei? Das hat er selbst gesagt, vor allen Leuten!“ Das Bild von Judas, dem Verräter, ist ein Vorurteil mit den fatalsten Folgen: Antisemitismus, Judenverfolgung, Glaubenskriege. Becker erhebt seine Stimme für einen, der auserwählt war, den Antichristen zu spielen, um Jesus zum Messias zu machen. zg

Ben Becker kommt am 20. November als Judas nach Speyer. © Faceland COM

Info: Tickets ab 35,75 Euro unter www.eventim.de oder im Kundenforum unserer Zeitung in Schwetzingen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1