AdUnit Billboard
Blumenschmuck - Stadt ruft Wettbewerb aus / Stadt soll grüner und ökologischer werden

Biodiversität im urbanen Raum stärken

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Blumenschmuck an Fenstern, Balkonen und Hauseingängen setzt farbliche Akzente und ist Ausdruck von Tradition und Lebensfreude. Darüber hinaus können Wildblumen, Stauden, Sträucher oder auch zahlreiche Küchenkräuterarten einen wertvollen Beitrag zur Förderung der Biodiversität im besiedelten Raum leisten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der von der Stadt Speyer zweijährlich verliehene Umweltpreis wird daher in diesem Jahr im Rahmen eines Blumenschmuckwettbewerbs ausgelobt. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält ein Preisgeld in Höhe von 1250 Euro.

Preisgeld ausgelobt

Den Fokus bei der Preisvergabe auf Blumenschmuck in Verbindung mit dem Thema Biodiversität zu legen, wurde auf politischen Antrag im Ausschuss für Stadtklima, Umwelt und Nachhaltigkeit beschlossen.

„Der Umfang des Blumenschmucks ist in vielen Bereichen unserer Stadt aus den unterschiedlichsten Gründen tendenziell rückläufig. Neben der Verschönerung des Stadtbildes ist aber auch eine insektenfreundliche Bepflanzung zusätzlich zum öffentlichen Grün von großer Bedeutung. Viele Speyererinnen und Speyerer nehmen sich dem bereits an und dieses Engagement möchten wir belohnen“, begründet Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler die diesjährige Ausrichtung des Wettbewerbs.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Die Beschäftigung mit Pflanzen ist zwar arbeits- und zeitintensiv, fördert aber das Naturverständnis. Wildblumenmischungen beispielsweise sind wichtige Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und andere Insekten. Biodiversität bedeutet aber auch Schutz der menschlichen Lebensgrundlagen“, erklärt Beigeordnete und Umweltdezernentin Irmgard Münch-Weinmann. „Mit der Auslobung des Preises wollen wir bei den Bürgerinnen und Bürgern das Verständnis für die Belange der Umwelt wecken und die Bereitschaft stärken, selbst im Umweltschutz aktiv zu werden.“

Zur Teilnahme aufgerufen sind neben Naturschutzverbänden alle Bürgerinnen und Bürger, die sich privat für das Thema Biodiversität begeistern und einbringen möchten oder dies bereits tun. Aber auch Schulen und Kindertagesstätten sind dazu eingeladen, sich zu beteiligen, weshalb der Ausschreibungsprozess an das Schuljahr gekoppelt ist.

Bewerbungsschluss im Mai

Bewerbungen mit aussagekräftiger Beschreibung des Projekts können bis zum 13. Mai 2022 in der Abteilung Umwelt, Forsten, Nachhaltigkeit und Klimaschutz der Stadt Speyer (Maximilianstraße 12, 67346 Speyer) eingereicht werden. Anlagen wie Zeichnungen, Fotos sowie die Adressenliste der am Projekt beteiligten Personen sind den Unterlagen beizulegen.

Die Jury, die sich aus den Mitgliedern des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt und Nachhaltigkeit zusammensetzt, wird im Rahmen der Ausschusssitzung am 9. Juni 2022 über die Preisvergabe entscheiden. zg

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1