Kirchengeschichte

Blicks aufs Bistum im Spätmittelalter

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Die Speyerer Bistumsgruppe der Gesellschaft für mittelrheinische Kirchengeschichte lädt zu einer digitalen Tagung am Freitag, 9. April, 9.30 bis 13 Uhr, ein. Das Thema lautet „Bistum und Hochstift Speyer um 1500“. Die Veranstaltung ersetzt die eigentlich im Priesterseminar geplante Jahrestagung der Gesellschaft, die Corona-bedingt nicht stattfinden kann.

AdUnit urban-intext1

Im Eröffnungsreferat beleuchtet Professor Dr. Gerhard Fouquet (Kiel) die „Speyerer Bischöfe Raban und Ludwig von Helmstatt – das Reich und die Kurpfalz im 15. Jahrhundert“. Professor Dr. Kurt Andermann (Freiburg/Breisgau) rückt „Matthias Ramung – Bischof von Speyer und Kanzler der Kurpfalz“ in den Fokus. Um die „Klosterlandschaft im späten Mittelalter“ geht es in dem Beitrag von Dr. Martin Armgart (Speyer). Die Moderation übernimmt Professor Dr. Hans Ammerich.

Die Teilnahme ist kostenfrei und direkt über den Zugangslink möglich: https://konferenz.bbb3.de/b/kan-cvt-e4e-ayw zg