AdUnit Billboard
Pandemie - PCR-Station aus Halle 101 zieht um / Reiserückkehrer müssen Kosten selbst tragen

Corona-Tests ab jetzt in der Spitalgasse

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Nach mehr als 7500 Testungen in der Halle 101 musste das Corona Testzentrum des Sankt Vincentius Krankenhauses Speyer schließen. Ab diesem Montag, 12. Juli, wird es nun an einem neuen Standort wieder öffnen. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Speyer und in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises zieht das Corona-Testzentrum nun in das ehemalige Stiftungskrankenhaus in der Spitalgasse.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wie bisher werden ausschließlich PCR-Untersuchungen nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung durchgeführt. Die Hotline, Telefon 06232/13 31 00, ist jeweils Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr erreichbar.

Kostenlos getestet werden unter anderem Personen mit einem positiven Antigen-Schnelltest sowie Personen, die Kontakt mit einer nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierten Person hatten. Ebenso kostenfrei ist der Test auf Anordnung des Gesundheitsamtes und bei Patienten vor geplanter Aufnahme in ein Krankenhaus, eine Reha-Klinik, eine Einrichtung für ambulantes Operieren oder eine Pflegeeinrichtung. Auch am Ende einer Quarantäne sowie bei Mitarbeitern aus dem Gesundheitswesen und bei Personen mit der „Info rot“ über die Corona Warn-App entstehen keine Gebühren.

Reiserückkehrer aus Risikogebieten im Ausland können im Corona-Testzentrum einen Termin vereinbaren, die Kosten von rund 70 Euro müssen jedoch selbst bezahlt werden. Dies gilt ebenso für Personen, die sich auf Anweisung des Arbeitgebers zur Wiederaufnahme der Beschäftigung nach Quarantäne oder Erkrankung testen lassen möchten. Termingebundene PCR-Untersuchungen vor Reiseantritt sind weiterhin nicht möglich.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Wichtig: Personen mit Symptomen, die auf eine Covid-19-Erkrankung hinweisen, müssen zu ihrem Hausarzt gehen. Eine Testung im Corona-Testzentrum ist zurzeit nicht möglich, da die entsprechende Absprache von Seiten der Kassenärztlichen Vereinigung nicht verlängert wurde, teilen die Verantwortlichen mit. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1