Brezelfest - Die Veranstalter bereiten sich auf 2021 vor Das 110. lässt eine Lücke

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Es wäre in diesem Jahr ein kleines Jubiläum für das größte Volksfest am Oberrhein zu feiern gewesen: 110 Jahre Brezelfest in Speyer. Schicksalshaft geradezu, dass seinerzeit in wirtschaftlich sehr schwierigen Zeiten das Brezelfest in der Domstadt erfunden wurde. Dies quasi als Selbsthilfe für Bierbrauer, Brezelbäcker und Zigarrenhersteller. Da ließen sich zu heute einige Parallelen herstellen.

AdUnit urban-intext1

Seit dem Jahr 1949 fand nach dem Zweiten Weltkrieg das Brezelfest ununterbrochen statt. In den Jahren zuvor ab 1910 gab es nur elf Brezelfeste in Speyer. In schlechten Zeiten, in Kriegs- und Nachkriegsjahren gab es nichts zu feiern.

Verein und Veranstaltungs GmbH werden nun die Planung für das Brezelfest 2021, das dann vom 8. bis 13. Juli stattfinden soll, beginnen. Ein Zitat aus der Speyerer Zeitung vom 13. Juli 1914 soll sie für das kommende Jahr leiten: „So haben wir wieder ein großartiges Fest gefeiert, das den Ruhm unserer Stadt als Feststadt nach außen trägt. Wohl alle Besucher kehrten voll höchster Zufriedenheit heim, voll freudigen Lobes über das Schöne, das sie geschaut, und die frohen Genüsse, die ihnen der Tag geboten.“ Wenn auch ein wenig pathetisch, ist es den Veranstalter ein Ansporn, wieder guter Gastgeber in 2021 zu sein, dann bei 111 Jahre Brezelfest in Speyer. zg