AdUnit Billboard
Ausbildung

Einstieg in die Arbeit mit den Kleinen

Berufspraktikanten und Azubis in den städtischen Tagesstätten fangen an

Von 
zg
Lesedauer: 
Die Praktikanten und angehenden Erzieherinnen grooven sich schon mal auf dem Spielplatz für den neuen Job ein. © Stadt

Speyer. Die Stadtverwaltung beschäftigt 2022 wie auch in den zurückliegenden Jahren sowohl Berufspraktikanten als auch Auszubildende in der berufsbegleitenden Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher und Erzieherin in den insgesamt zwölf Kindertagesstätten in eigener Trägerschaft.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Kindertagesstättenjahr 22/23 werden insgesamt sieben Berufspraktikanten und zwölf Auszubildende in drei Jahrgängen eingesetzt, die jetzt durch Bürgermeisterin Monika Kabs und Michael Stöckel, dem Leiter der Abteilung Kindertagesstätten und Kindertagespflege, herzlich begrüßt wurden.

Das einjährige Berufspraktikum bildet den praktischen Abschluss der traditionellen Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin. Die berufsbegleitende Ausbildung erfolgt über einen Zeitraum von drei Jahren. Die Auszubildenden durchlaufen währenddessen Schul- und Praxisphasen in der Fachschule für Sozialwesen und in den Kindertagesstätten vor Ort und erhalten bereits ab dem ersten Ausbildungstag eine Vergütung.

Mehr zum Thema

Ausbildung im Rathaus

Neue Azubis bei der Gemeinde Ketsch: „Ein gutes Fundament“

Veröffentlicht
Von
Caroline Scholl
Mehr erfahren

Beide Ausbildungsformen tragen dazu bei, dem deutlich spürbaren Fachkräftemangel im elementarpädagogischen Bereich entgegenzuwirken. Ihr Praktikum bei der Satdt absolvieren Jennifer Braun, Tasnem Chighannou, Alex Knoch, Svetjana Lambert, Leonie Mik, Miriam Morina und Nathalie Röder. Berufsbegleitende Auszubildende sind Eva Bangert, Inna Brecht, Simon Demele, Handan Ipek, Johannes Kratzsch, Yang Luo, Melis Özkan, Yeseniia Prokopchuk, Anja Pudor, Durdane Sohn, Melanie Steinmanis und Simon Weber

Darüber hinaus konnten für das Kitajahr erfreulicherweise noch acht Absolventinnen als neue pädagogische Fachkräfte für die städtischen Kindertagesstätten gewonnen werden, heißt es in der Pressemitteilung. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1