AdUnit Billboard
Begegnungsstätte für Familien - Einrichtung in Speyer-Süd darf stärker wachsen als geplant

Eröffnung verzögert sich wegen Umzug

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Durch den Zukauf eines weiteren Ladenlokals durch die Stadtverwaltung kann die Begegnungsstätte für Familien am Platz der Stadt Ravenna in größere Räumlichkeiten einziehen als zunächst geplant.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Noch stehen in der ehemaligen Apotheke am Platz der Stadt Ravenna letzte Überbleibsel des Schnelltestzentrums, das übergangsweise dort untergebracht war und zum 11. Oktober sein Angebot eingestellt hat. Von außen ist nicht sichtbar, was sich in den vergangenen Monaten hinter den Kulissen getan hat: Über das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt Speyer-Süd“ konnte Speyer zusätzlich den seit einiger Zeit leerstehenden Friseurladen auf der Rückseite des Gebäudes in der Windthorststraße erwerben. „Das war ein Glücksgriff! Wir sind froh, dass die Fördermittel für den Kauf freigegeben wurden und wir dem Stadtteil im Bereich der Familienbetreuung ein verbessertes Angebot präsentieren können“, freut sich Steffen Schwendy, Projektleiter der „Sozialen Stadt Speyer-Süd“.

Flexiblere Nutzung möglich

Neben einem Begegnungsraum mit einem flexibel nutzbaren Beratungsbüro zur Seite des Platzes hin kann die Einrichtung nun durch einen separat nutzbaren Gruppenraum ergänzt werden. Für den Betrieb der Begegnungsstätte eröffnet das neue Möglichkeiten: Neben Beratungsangeboten ist zeitgleich die Durchführung von Angeboten wie einem Elterncafé, „Vorlese-Großeltern“, Krabbelgruppen und Ernährungskursen oder Ähnlichem möglich. Mit den Akteuren und Trägern sozialer Einrichtungen im Stadtteil wurden bereits viele Ideen gesammelt. „Was davon umgesetzt wird und welche Angebote die Einrichtung mit Leben füllen, ist auch abhängig vom Bedarf der Familien vor Ort“, erklärt Inga Zimmermann von der Familienbildung der Stadt Speyer, die künftig die Koordination der Begegnungsstätte für Familien in Speyer-Süd übernehmen wird.

Durch die Erweiterung verzögert sich die Eröffnung der Begegnungsstätte, da die Umbaupläne angepasst werden müssen, bevor die Baumaßnahmen starten können. Mit der Eröffnung ist im Herbst oder Winter 2022 zu rechnen. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1