AdUnit Billboard
Familienfest - Eine buntes Spielfest für alle Eltern und für die vielen Freunde der Einrichtung

Frühe Hilfen und Haus der Familie laden zum Jubiläum

Eine buntes Spielfest für alle Eltern und für die vielen Freunde der Einrichtung soll das Doppeljubiläum am Sonntag, 15. Mai, werden.

Von 
zg
Lesedauer: 
Das Netzwerk Kindeswohl und Kindergesundheit der Stadt kümmert sich auch um die „Baby-Begrüßung“, bei der sich alle Speyerer Familien mit Kindern bis 12 Monaten über Familienangebote nach der Geburt unterhalten können. © Venus

Speyer. Die Frühen Hilfen und das Haus der Familie (K.E.K.S.) laden zum Familienfest am Sonntag, 15. Mai, von 13 bis 16 Uhr Eltern mit Kleinkindern, Kooperationspartner, Nachbarn und Interessierte ein, um das Doppeljubiläum „Zehn Jahre Frühe Hilfen und Haus der Familie in Q+H“ zu begehen. Eine bunte Mischung aus Musik, Spiel- und Bastel-angeboten, Informationen und das eigens engagierte Mitmachtheater mit dem Clown Zopp versprechen einen unterhaltsamen Sonntagnachmittag.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehrere Kooperationspartner der beiden städtischen Einrichtungen beteiligen sich mit vielfältigen Beiträgen: Bewegung, Kreatives, eine Teddyklinik und Infostände runden das Familien- und Begegnungsfest ab. Bei gutem Wetter wird in und rund um die Heinrich-Heine-Straße 8 in Speyer und in der Grünen Mitte gefeiert. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Die Begegnungsstätte Q+H (eine Abkürzung für Quartiersmensa plus St. Hedwig) wurde vor zehn Jahren eröffnet und verschiedene Einrichtungen und Angebote füllen seither das Haus mit Leben. Bereiche der ersten Stunde sind die 2011 gegründeten Frühen Hilfen und die schon länger bestehende Begegnungsstätte K.E.K.S. (Kontakte für Eltern und Kinder in Speyer), die sich als Angebote für werdende Eltern mit Babys und Kleinkindern etabliert haben und eng zusammenarbeiten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Fälle in den 60er und 70er Jahren

Missbrauch in Speyerer Kinderheim: Die Hölle in der Engelsgasse

Veröffentlicht
Von
Stephan Alfter
Mehr erfahren
Theater tut gut

Für Kinder gibt’s Kultur auf Rezept

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Spende

Hilfe in vielen Lebensphasen

Veröffentlicht
Von
mm
Mehr erfahren

Mit der Gründung der Frühen Hilfen ist ein neuartiges Beratungs- und Hilfeangebot für werdende Eltern und Familien mit Kleinkindern bis drei Jahren entstanden, welches präventiv das gesunde Aufwachsen von Kindern und den sicheren Umgang der Eltern mit ihren Neugeborenen unterstützen und fördern will. So gehören von Anfang an die Willkommensbesuche nach der Geburt eines Speyerer Kindes, die Vermittlung einer sozialpädagogisch ausgebildeten Gesundheitsfachkraft (Familienhebamme oder Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin) sowie Gruppenangebote zum Kernangebot. Je nach Bedarf wird dieses verändert und so zählt der Einsatz der ehrenamtlich tätigen und eigens geschulten Familienpaten inzwischen zum sehr nachgefragten Angebot.

Chancen zur Begegnung schaffen

Den Frühen Hilfen ist es ein weiteres besonderes Anliegen, Mütter und Väter bei der Bewältigung von seelischen Belastungen rund um Geburt und in den ersten Lebensjahren des Kindes zu beraten und Begegnungsmöglichkeiten zu schaffen: Neben der seit Jahren bestehenden Gesprächsgruppe für belastete Mütter wird in Kooperation mit K.E.K.S. zukünftig im Babycafé ein neues Format angeboten: Eine erfahrene Diplom-Psychologin wird im Format „Mutter Seelen Allein“ einen kurzen Input geben und die Anwesenden zum Austausch und zur Einzelberatung einladen.

Die Angebote der Frühen Hilfen stehen allen Familien offen – sie sind kostenfrei und können unbürokratisch in Anspruch genommen werden. Das Fachkräfteteam ist während der Bürozeiten erreichbar und bietet auch Hausbesuche an (www.speyer.de/fruehehilfen).

Das Haus der Familie (K.E.K.S.) blickt auf eine langjährige Geschichte zurück. Vor über 20 Jahren wurde in einer Arbeitsgruppe die Idee geboren, eine Anlaufstelle für jungeFamilien zu schaffen; es gründete sich zuerst eine Elterninitiative, im Jahr 2001 folgte schließlich die Vereinsgründung von K.E.K.S. Ziel war von Anfang an, ein Begegnungsort für Eltern und Familien zu sein, wo Informationen zu erziehungsrelevanten Themen und Selbsthilfeangeboten eingeholt werden können. Seit Januar 2021 ist das Haus in städtischer Trägerschaft unter hauptamtlicher Leitung der Pädagogin Lisa Fedun. Engagierte Eltern sind im Förderverein K.E.K.S zusammengeschlossen und gestalten das Angebot mit. Der Förderverein freut sich über Unterstützung und aktive Mitwirkung.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Baby- und Familiencafé, Väter-Kind-Treff und weitere thematische Angebote laden Angehörige in großzügigen Räumen mit kleinkindgerechter Ausstattung im Innenraum und im eigenen Gartenbereich zur Begegnung, zur Information und zum gemeinsamem Spiel ein. Regelmäßige Angebote, auch mit Kooperationspartnern, sind außerdem: Mehrlingstreff, Pinocchiogruppe, Alleinerziehendentreff oder die Schatzinselgruppe. Familien können einfach vorbeikommen. Es ist keine Anmeldung erforderlich und meist entstehen keine Kosten.

Daneben finden Kurse statt wie beispielsweise die Trageberatung, Musikkurse und anderes mehr, für die ein Kostenbeitrag entrichtet werden muss. Gerne angenommen werden auch die Ferienangebote für die ganze Familie, die in Zusammenarbeit mit der städtischen Familienbildung und verschiedenen Kooperationspartnern angeboten werden. zg

Info: Unter www.speyer.de/keks wird übers ganze Angebot informiert.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1