Kultur.Support - Paradiesgarten soll wieder bespielt werden Gemälde im Schaufenster

Von 
mey
Lesedauer: 

Speyer. Die aktuelle Situation für Kulturschaffende und Veranstalter in Speyer bleibt prekär. Ausgefeilten Hygienekonzepten und weiteren Maßnahmen zum Trotz mussten viele Veranstaltungen im zweiten Lockdown abgesagt werden. Was seit März 2020 möglich war und wie es in 2021 unter Umständen weitergehen kann, darüber informierten Kulturdezernentin Monika Kabs und Fachbereichsleiter Dr. Matthias Nowack bei einem Pressegespräch. Rückblickend erinnerten Kabs und Nowack an die Gründung des Härtefonds Kultur und die meist ausverkauften 14 Freiluftkonzerte im Paradiesgarten der Dreifaltigkeitskirche.

AdUnit urban-intext1

Am 1. Dezember hat sich Speyer der bundesweiten Aktion „Kulturgesichter“ angeschlossen. In wöchentlichen Shootings werden Speyerer Künstler von den Berufsfotografen Klaus Venus und Klaus Landry abgelichtet und mit Kurzbiografien und Aussagen zur aktuellen Situation auf der Internetseite www.speyer.de sowie auf den städtischen Facebook- und Instagram-Seiten porträtiert.

Zu einem echten Renner hat sich die mangels Ausstellungsmöglichkeiten ersatzweise ins Leben gerufene Schaufensterkunst entwickelt. Nach anfänglichem Zögern haben Geschäfte und Künstler inzwischen 25 Kooperationen realisiert. Dass es sich bei der Aktion trotz geschlossener Läden nicht um eine reine Schaunummer handelt, lässt sich daran festmachen, dass eine Künstlerin bereits fünf Gemälde verkaufen konnte. Näheres dazu unter www.speyer.de/schaufensterkunst.

Die Pläne für 2021

Stattfinden sollen 2021 folgende Veranstaltungen: Kultur Klassik Spezial – eine Reihe mit Benefizkonzerten von April bis Juni in großen Kirchen und im Alten Stadtsaal. Kultur goes Paradise – Neuauflage der Paradiesgartenevents. Kultur Xmas Special – eine kleine Reihe von Rock- und Jazzkonzerten kurz vor Weihnachten. mey

AdUnit urban-intext2

Info: Über Reservix können Kultur.Support.Tickets in Stückelungen von 25, 50, 100 und 200 Euro gekauft werden. Spenden mit Stichwort Kultur.Support gehen aufs Konto DE20 5455 0010 0000 0015 86.