AdUnit Billboard
bademaxx

Hallenbad in Speyer öffnet unter 3G-Regelung

Von 
zg
Lesedauer: 
Der Einlass in das Sport- und Erlebnisbad Bademaxx ist ab Montag, 6. September, für geimpfte, genesene oder getestete Personen ab 10 Uhr wieder möglich. © Stadt Speyer

Speyer. Nachdem Freibad und Sauna in Betrieb genommen wurden, soll nun auch im Hallenbad des Sport- und Erlebnisbades Bademaxx wieder Leben einziehen. Am Montag, 6. September, ist der Einlass für geimpfte, genesene oder getestete Personen ab 10 Uhr möglich. Maßgabe ist die 25. Corona-Verordnung des Landes, die seit 23. August in Kraft ist. Nach deren Auslegung dürfen sich 220 Personen gleichzeitig im Hallenbad aufhalten. Bemessungsgrundlage ist die Hälfte der vorhandenen Garderobenschränke.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Öffnungszeiten

Hallenbad: Montag, 10 bis 16 Uhr, Dienstag bis Freitag, 10 bis 22 Uhr, Samstag, 13 bis 22 Uhr, Sonn- und Feiertage, 10 bis 20 Uhr.

Frühschwimmen: Dienstag und Donnerstag, 6.30 bis 8 Uhr.

Sauna: Montag bis Samstag, 10 bis 22 Uhr, Sonn- und Feiertage, 10 bis 20 Uhr. Montags Damensauna. zg

Für Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler ist die Wiederöffnung ein nächster Schritt in die Normalität, der jedoch einigen Aufwand erfordert. „Ich danke den Mitarbeitern der Stadtwerke für ihren bisherigen Einsatz in der Freibad- und Sommersaison unter Corona-Bedingungen und auch dafür, dass sie sich den kommenden Herausforderungen stellen, um so die Öffnung des Bademaxx in den kälteren Monaten zu ermöglichen.“ Zuversichtlich äußert sich Seiler, was die Herbst- und Wintersaison betrifft. „Ich bin sicher“, sagt sie, „dass diese gut laufen wird.“

Unterricht erst ab dritter Woche

Mit dem neuen Hygieneplan für Schulen hat das Land Rheinland-Pfalz den Schwimmunterricht zunächst ausgesetzt, um die Entwicklungen zu Schulbeginn zu verfolgen und gegebenenfalls ab der dritten Schulwoche neue Regelungen zu treffen, die den schulischen Schwimmunterricht dann wieder ermöglichen könnten. „Das Bademaxx ist gut auf den Start des Schulschwimmens vorbereitet“, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung der Verantwortlichen. Um mehr zeitliche Kapazitäten zu schaffen, wurden die Einzelumkleiden freigegeben und die Reinigungszeiten geändert, um so das Schwimmtraining für zwei weitere Schulklassen in den Vormittagsstunden zu ermöglichen. So soll gewährleistet werden, dass eine größere Anzahl von Mädchen und Jungen die Chance hat, zu lernen, sich sicher im Wasser zu bewegen. Parallel zum Badebetrieb soll es weitere Trainingseinheiten für Schulen geben.

Schuldezernentin Monika Kabs sieht es als wesentliche Aufgabe der Stadt und der Stadtwerke als Betreiber des Bades an, möglichst vielen Kindern die Möglichkeit zu geben, schwimmen zu lernen. „Das liegt in unserer gesellschaftlichen Verantwortung“, unterstreicht sie. „Ich danke daher den Stadtwerken für ihre Bereitschaft, den Schulkindern zusätzliche Trainingszeiten einzuräumen und hoffe, dass das Land Rheinland-Pfalz seine Regelungen bald dahingehend anpasst, dass die zusätzlichen Kapazitäten auch wie vorgesehen genutzt werden können“, so Kabs weiter.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Das Training ist auch für Vereine nach den Ferien wieder möglich. Nicht nur Schwimmkurse werden angeboten, sondern auch das Fitnessprogramm sowie die regelmäßige Wassergymnastik starten. Regenbogenrutsche, Wellenball, Ausschwimm- und Sprungbecken sind nutzbar.

Tickets online buchen

Was die Abwicklung beim Eintritt zum Bademaxx angeht, weist Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Bühring auf das weiterhin geltende Prozedere der vergangenen Monate hin. „Über das Online-Buchungssystem erfolgt die Kontaktdatenerfassung“, erklärt er. Nach wie vor müssen die Einlasskarten vor dem Besuch des Bades digital über die MeinSpeyer-App oder die Bademaxx-Homepage gebucht werden. Alternativ können die Online-Tickets im Kundenzentrum in der Georg-Peter-Süß-Straße gekauft werden. „Wir werden das Bademaxx nahezu zu den bisherigen Öffnungszeiten und bei gleichbleibenden Preisen betreiben“, kündigt Wolfgang Bühring an. „Einige Stunden sind ausschließlich den Vereinen vorbehalten, die Zeitzonen und Reinigungspausen entfallen“, so der Geschäftsführer.

Der Sauna-Betrieb läuft wie bislang weiter. Außer Betrieb bleibt das Dampfbad. Alle anderen Kabinen werden mit mindestens 65 Grad und höher geheizt. Auch in diesem Bereich gilt: Nur die Hälfte der normalerweise zugelassenen Personen – also 70 insgesamt – dürfen sich gleichzeitig darin aufhalten. Freuen können sich die Besucher zudem wieder auf stündliche Aufgüsse mit Wedeltechnik. zg

Info: Weitere Infos unter www.bademaxx.de

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Mehr zum Thema

Stadtwerke

SWS trotz Corona mit Jahresergebnis im Plus

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Bademaxx

Start in die Saison ist jetzt sicher

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Stadtwerke

Wohnmobile bekommen neuen Platz

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Aufsichtsrat

Stadtwerke investieren gut 15 Millionen Euro

Veröffentlicht
Von
zg/sws
Mehr erfahren
Speyer

Hallenbad und Sauna ab sofort geöffnet

Veröffentlicht
Von
zg/soda
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1