Technik Museum

Imax-Film gibt’s kostenlos dazu

Bis 31. März sind die Dokus in den Kinos im Eintritt inbegriffen

Von 
zg
Lesedauer: 

Sinsheim/Speyer. Die Monate Januar bis März sind für gewöhnlich dunkel, kühl und nass. Es fehlt die Abwechslung und das Abenteuer. Die Sehnsucht, an weit entfernte Orte zu reisen, ist groß. Wie wäre es, genau in dieser Zeit, in den Südpazifik abzutauchen oder ins Weltall zu fliegen und das sogar kostenlos? Die Technik Museen Sinsheim und Speyer machen es möglich. In den Winterwochen erhält jeder Besucher von 16. Januar bis zum 31. März zum Museumseintritt zusätzlich einen Imax-Dokumentarfilm gratis dazu.

„Mit diesem Angebot wollen wir den Aufenthalt in den Museen noch spannender gestalten. Unsere Imax-Dokumentationen sind eine passende Ergänzung zum Museumsbesuch und die Besucher können in die unterschiedlichsten Welten eintauchen“, erklärt der Manager der Technik Museen Michael Einkörn. Aktuell laufen in den hochmodernen Kinos einige Dokumentarfilme.

In Sinsheim werden „Planet Power“, „Wild America“, „Wunder der Tiefe“ und „Hubble“ gezeigt, während die Zuschauer in Speyer „Apollo 11“, „The Magic of Flight“, „Delfine“ und „Wunderwelt Südpazifik“ auf der Leinwand genießen können. „Die wirklich hochwertigen Dokumentarfilme decken also, genau wie die Museumsausstellungen, thematisch von Unterwasser bis ins Weltall, alles für die Zuschauer ab“, berichtet Einkörn.

Mehr zum Thema

Museen

Erlebnistage für junge Technikfans

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Central Kino

Kirchenkino in Ketsch: Über die Türe in eine andere Welt

Veröffentlicht
Von
Caroline Scholl
Mehr erfahren
Filmfestspiele

Fünf deutsche Filme im Wettbewerb der Berlinale

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Die Auswahl des gewünschten Dokumentarfilms trifft der Besucher am jeweiligen Besuchstag direkt vor Ort. Die Filme haben eine Spieldauer von etwa 45 Minuten. Auch Inhaber von Gutscheinen und Geschenkkarten erhalten im Aktionszeitraum die Filmvorführung kostenlos zum Museumseintritt dazu.

Innovative Leinwandtechnik

Beide Kinos begeistern die Besucher seit Jahren durch innovative Technik auf höchstem Niveau. Das „Imax 3D“ in Sinsheim präsentiert die Filme in 4k-Lasertechnik, hierbei werden zwei riesige Laserprojektoren verwendet, die die Bilder in 4k-Qualität auf eine haushohe, 27 mal 22 Meter große Leinwand projizieren. Durch spezifisch für Imax gemasterte Soundtracks und eine täglich durchgeführte Kalibrierung wird eine hervorragende Klangqualität sichergestellt.

Auch das „Imax Dome“ Kino in Speyer bietet den Zuschauern ein ganz besonderes Erlebnis: Die Filme werden nicht auf eine flache Leinwand, sondern auf eine riesige Kuppel projiziert, die eine Fläche von rund 1000 Quadratmetern hat. Der passende Sound kommt dabei von einem Sechs-Kanal-Tonsystem mit 22 000 Watt Leistung und einem Subbass-System, das die Filmhandlung körperlich spürbar macht.

Vom gemeinnützigen Förderverein Auto + Technik Museum Sinsheim e. V. getragen und ganz nach dem Motto „für Fans von Fans“ gehören den Technik Museen Sinsheim Speyer weltweit rund 3500 Mitglieder an. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich durch Eintrittsgelder, Spenden sowie Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder. Alle Überschüsse werden zur Erhaltung und zum Ausbau der Museen verwendet.

Die Technik Museen zeigen zusammen auf mehr als 200 000 Quadratmetern über 6000 Exponate aus allen Bereichen der Technikgeschichte in einer weltweit einzigartigen Vielfalt. Vom U-Boot bis zum Oldtimer, von der Concorde bis zum Space Shuttle Buran ist alles vertreten. Neben den Dauer- und Sonderausstellungen gibt es zahlreiche Fahrzeug- und Clubtreffen sowie Events. An 365 Tagen im Jahr geöffnet, ziehen die Museen über eine Million Besucher im Jahr an. zg