Initiative - „Stadtradeln“ beginnt mit 51 gemeldeten Teams / Aktion endet am 18. September Immer mehr Verkehr aufs Fahrrad verlagern

Von 
zg/mm
Lesedauer: 
Die ganze Fahrbahn gehört den Radfahrern: Ein großer Pulk von Radlern um Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (3. v. r.) weiht die Vincentiusstraße als erste Fahrradstraße der Stadt beim Start der Aktion „Stadtradeln“ ein. © Venus

Speyer. Mit mehreren Initiativen soll das Radfahren in der Stadt vorangebracht werden. Die Aktion Stadtradeln hat mit 344 Speyerern in 51 Teams begonnen. Bis Mittwoch, 18. September, könnten die erradelten Kilometer eingetragen werden. Die Abschlussveranstaltung am Freitag, 20. September, wird mit der Fahrradfundversteigerung des Bürgerbüros verbunden, kündigte die städtische Klimaschutzmanagerin Fabienne Körner an. Die Vincentiusstraße am St. Vincentius Krankenhaus ist in ihrem oberen Teil als erste Fahrradstraße der Stadt offiziell freigegeben worden. Als zweite Speyerer Fahrradstraße könnten laut Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler die Mühlturmstraße oder der Mausbergweg im Januar oder Februar eröffnet werden. Dabei wird die gesamte Fahrbahn zum Radweg.

Speyer Speyer: Vom Auto aufs Rad

Veröffentlicht
Von
Venus
Bilder in Galerie
24
Mehr erfahren
AdUnit urban-intext1

Nach einer Sommerpause meldet sich die Initiative „Fahrrad Freitag“ am 30. August um 18 Uhr am Jakobspilger zurück mit ihrer wöchentlichen Fahrradaktion. Sie will auf die Notwendigkeit einer nachhaltigen Mobilität hinweisen. Bundesweit werde gerade der Raum in den Städten neu verteilt. Die Speyerer Initiative möchte die Diskussion auch in der Domstadt intensivieren. Dazu laden die Initiatoren nicht nur einmal die Woche zum Radeln ein, sondern haben auch Forderungen zu einer Verkehrswende ausgearbeitet.

Radentscheid in Diskussion

Nach dem Beispiel vieler Städte zieht die Initiative die Durchführung eines Radentscheids in Betracht. „Ein Bürgerbegehren wie der Radentscheid gelingt nur, wenn in der Bevölkerung eine breite Unterstützungsbereitschaft geschaffen wird, durch aktive Beteiligung, Unterschriften für das Begehren oder auch Spenden, um Aktionen durchzuführen“, teilen die Initiatoren in einer Pressemeldung mit.

Deshalb will die Initiative mit den vorläufigen Forderungen aktiv auf die Suche nach Unterstützenden gehen. Die Forderungen werden dabei als Arbeitsvorlage betrachtet, die durch andere Organisationen oder Unterstützende noch verändert werden können.

AdUnit urban-intext2

Die Ziele des Bündnis Verkehrswende werden am Freitag, 30. August, nach einer gemeinsamen demonstrativen Fahrradtour durch die Stadt Bürgern vorgestellt. Die Initiative lädt um 18.30 Uhr ein, am Geschirrplätzel am Jakobspilger über die Forderungen zu diskutieren und sich längerfristig in die Verkehrswende-Initiative einzubringen.

Das nächste Bündnistreffen der Verkehrswende-Initiative findet am Dienstag, 3. September, um 19 Uhr beim „Inspeyered-Forum“ in der Villa Ecarius statt. zg/mm

AdUnit urban-intext3

Info: Mehr Bilder von der Aktion unter www.schwetzinger-zeitung.de

Mehr zum Thema

Speyer Speyer: Vom Auto aufs Rad

Veröffentlicht
Von
Venus
Bilder in Galerie
24
Mehr erfahren