AdUnit Billboard
Wahlkreis Speyer/Neustadt - Deutliche Verluste für die CDU

Johannes Steiniger (CDU) schafft es gerade noch

Von 
Matthias Mühleisen
Lesedauer: 

Speyer. Im Wahlkreis Neustadt-Speyer haben sich CDU und SPD ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Um das Direktmandat kämpften wie vor vier Jahren Johannes Steiniger (CDU) und Isabel Mackensen-Geis (SPD). Jahrzehntelang hatte die CDU den Wahlkreis fest in der Hand und auch bei der Bundestagswahl 2017 hatte Steiniger das Direktmandat noch mit 14,7 Prozentpunkten Vorsprung geholt. Diesmal wurde es richtig eng für den 34-jährigen Gymnasiallehrer.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zu Beginn der Auszählung hatte Isabel Mackensen-Geis die Nase vorn. Sie hatte es vor vier Jahren nicht direkt in den Bundestag geschafft, rückte aber zwischenzeitlich nach. Und da sie auf Platz vier der SPD-Landesliste steht, dürfte sie im Laufe der Nacht sicher auch noch als Bundestagsabgeordnete feststehen, auch wenn ihre Partei diesmal viele Direktmandate geholt hat, was die Situation unsicher machte.

Ein Sekt aufs Direktmandat: Johannes Steiniger bleibt für die CDU im Bundes-tag. © Johannes Steiniger

Nach einer ebenso spannenden wie langwierigen Auszählung – die Verbandsgemeinde Wachenheim lieferte erst nach 22.30 Uhr ihr Ergebnis ab – stand fest: Trotz herber Verluste hat Johannes Steiniger den Wahlkreis für die CDU verteidigt. Er ging mit 30,2 Prozent durchs Ziel, Mackensen-Geis bleibt bei 28,1 Prozent.

Mehr zum Thema

Bundestagswahl

Vorläufiges Endergebnis: Olav Gutting (CDU) gewinnt Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Veröffentlicht
Von
mics
Mehr erfahren
Bundestagswahl

So sehen die Wahlergebnisse im Verbreitungsgebiet aus

Veröffentlicht
Von
Catharina Zelt und Jürgen Gruler und Marco Brückl und Ralf Strauch
Mehr erfahren
Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen

Das sagen die Direktkandidaten zum Ergebnis der Bundestagswahl 2021

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren

„Ich freue mich über die Wertschätzung meiner Arbeit im Wahlkreis, aber es bleibt doch insgesamt ein desaströses Ergebnis für die CDU“, sagte Steiniger, nachdem das vorläufige amtliche Endergebnis feststand. Angesichts der denkbar schlechten Rahmenbedingungen überwog die Freude, darüber, dass sich die Wahlkampfanstrengungen mit über 5000 Hausbesuchen ausgezahlt haben. Feierstimmung wollte bei dem Mann aus dem Norden des Wahlkreises aber nicht aufkommen, hatte er doch fast zehn Prozentpunkte eingebüßt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Ungewohnte Situation für die SPD

Umso euphorischer erlebte seine sozialdemokratische Mitbewerberin den für sie „total tollen Wahlabend“: „Das ist eine großartige Situation, die wir so nicht kennen“, kommentierte sie das Abschneiden ihrer Partei, die die CDU im Wahlkreis mit 27,3 Prozent um 3,3 Prozentpunkte überflügelte. Dass sie in zahlreichen Orten und Verbandsgemeinde besser abgeschnitten hat als Steiniger, sei ein „großartiges Signal“ und ein Ansporn für die kommenden vier Jahre. Die Aussicht, eine komplette Wahlperiode in Berlin tätig sein zu dürfen, sei eine große Motivation.

Hanna Heller (Grüne) landete auf Platz drei mit 12,2 Prozent – ein Achtungserfolg. In ihrer Heimatstadt Speyer, wo sie auch im Stadtrat als Fraktionsvorsitzende der Grünen tätig ist, holte Heller gar 16,8 Prozent der Stimmen. Und hier gewann auch SPD-Kandidatin Isabel Mackensen-Geis mit 27,4 Prozent die Wahl gegen Johannes Steiniger, der auf 25.8 Prozent der Simmen kam.

Fast gleichauf waren in Speyer AfD (9,9) und FDP (9,8 Prozent) bei den Erststimmen, bei den Zweitstimmen kam die FDP mit 12,3 Prozent deutlich vor der AfD mit 10,0 Prozent ins Ziel – ein Verlust von 3,5 Prozentpunkten.

Mehr zum Thema

Bundestagswahl

Gutting (CDU) verliert zehn Prozentpunkte: So hat Schwetzingen bei der Bundestagswahl gewählt

Veröffentlicht
Von
jüg
Mehr erfahren
Bundestagswahl

Gutting (CDU) setzt sich durch: So hat Plankstadt bei der Bundestagswahl gewählt

Veröffentlicht
Von
caz
Mehr erfahren
Bundestagswahl

Ergebnisse in der Übersicht: So hat die Region Schwetzingen bei der Bundestagswahl gewählt

Veröffentlicht
Von
Michael Ströbel
Mehr erfahren

Redaktion Redakteur im Bereich Hockenheim und Umland sowie Speyer

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1