AdUnit Billboard
Corona - ASB führt Schnellteststation am Festplatz weiter

Johanniter ziehen sich nach 14 000 Tests zurück

Von 
zg
Lesedauer: 

Speyer. Nach über 14 000 in Pflegeeinrichtungen und in der Teststation auf dem Festplatz durchgeführten Schnelltests hat sich die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. dazu entschlossen, das Testzentrum auf dem Festplatz ab sofort zu schließen. „Grund dafür ist, dass die rein ehrenamtlichen Einsatzkräfte mit dem dauerhaften Betrieb der Teststation an ihre Leistungsgrenze gekommen sind“, schreiben die Johanniter.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Christian Kölsch, städtischer Koordinator der Schnelltestzentren, und Andreas Wiedemann vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Speyer, sind allerdings zur Übereinkunft gelangt, dass der ASB den Testbetrieb auf dem Festplatz bereits ab Samstag, 4. September, nahtlos weiterführen wird. Vorerst wird das Testzentrum künftig samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet sein. Eine spätere Anpassung der Öffnungszeiten an das Testzentrum in der Seekatzstraße ist wahrscheinlich und wird rechtzeitig seitens der Stadt und des ASB kommuniziert.

Danke an Ehrenamtliche

„Im Namen der Stadt bedanke ich mich bei den Ehrenamtlichen der Johanniter, die in den letzten Wochen und Monaten Großartiges geleistet haben und der Stadt verlässlicher Partner waren. Auch Kräften des ASB danke ich für die seit Monaten unermüdlich geleistete Unterstützung und die stete Bereitschaft, immer wieder spontan einzuspringen, wenn sich kurzfristig der Bedarf ergibt“, unterstreicht Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler.

Terminvereinbarungen für das Testzentrum auf dem Festplatz können weiterhin online unter www.speyer.de/juh-festplatz vorgenommen werden. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1